Landesgartenschau

Kamp-Lintforter Laga-Caterer laden zum Kennenlernen

Im Schatten des Zechenturms werden die Laga-Caterer am 17. November Kleinigkeiten servieren.

Im Schatten des Zechenturms werden die Laga-Caterer am 17. November Kleinigkeiten servieren.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Kamp-Lintfort.  Die Caterer für die Kamp-Lintforter Landesgartenschau kommen aus Sachsen. Am Sonntag, 17. November, stellen sie sich den Kamp-Lintfortern vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim „8. Landesgartenschau-Countdown“ können Kamp-Lintforts Bürger am Sonntag, 17. November, von 12 bis 13.30 Uhr, die Laga-Caterer kennenlernen. „Polster Catering“ aus Lichtenstein in Sachsen und „Fantastic Gartenschau Catering“ aus Leipzig sind laut Laga „erfahrene Gartenschau-Gastronomen“.

Polster hat zuletzt die Landesgartenschau Wassertrüdingen gastronomisch betreut und Fantastic die gerade zu Ende gegangene Bundesgartenschau in Heilbronn. Die beiden werden im kommenden Jahr unterschiedliche Gastro-Standorte im Zechenpark und Kloster Kamp betreiben.

Getränke und Gericht zum kleinen Preis

Marcel Schindler von Fantastic und Matthias Polster werden auch selbst vor Ort sein, um Fragen zu beantworten. Im Angebot unter dem großen Zechenturm sind kalte und heiße Getränke ebenso wie eine kleine Speisenauswahl von „auf die Hand Gerichten“. Getränke und Gerichte werden zu einem kleinen Preis abgegeben.

Ab dem 11. November (bis 15. Januar) läuft die nunmehr letzte Dauerkartenaktion zu vergünstigten Preisen. Nach dem fünften Besuch hat sich eine solche Karte, die für einen Erwachsenen jetzt 85 Euro kostet, bereits gelohnt. Einer der weiteren Vorteile: Bei zahlreichen kostenpflichtigen Veranstaltungen gelten für Dauerkarteninhaber Sonderkonditionen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben