Innenstadt

Kentucky Fried Chicken löst McDonald’s am Kö in Moers ab

Kentucky Fried Chicken in Duisburg-Rheinhausen.

Foto: Lars Fröhlich

Kentucky Fried Chicken in Duisburg-Rheinhausen. Foto: Lars Fröhlich

Moers.   Nach dem Auszug von McDonald’s steht das Ladenlokal am Königlichen Hof in Moers leer. Das wird aber nicht mehr lange so bleiben.

Nur wenige Wochen nach dem Auszug von McDonald’s hat der Kö wieder einen neuen Mieter: Kentucky Fried Chicken (KFC) zieht in das Ladenlokal an der Homberger Straße 8. Immobilienmakler Michael Käfer, der die Vermietung vermittelt hat, bestätigte dies am Freitag auf Anfrage der NRZ: „Wir haben einen unterschriebenen Mietvertrag.“

Wann die Brathähnchen-Kette eröffnen wird, steht noch nicht fest. Käfer rechnet damit gegen Ende des Jahres. Derzeit werden die Räume, die das erste Moerser McDonald’s-Restaurant 31 Jahre beherbergten, entrümpelt. Mit KFC habe man einen „extrem langfristigen“ Vertrag abgeschlossen, so Käfer. (Tom Wittenschläger)

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik