Unfall

Güterzug in Moers entgleist – Arbeiten sind beendet

Die Bahnstrecke ins Werk ist blockiert.

Die Bahnstrecke ins Werk ist blockiert.

Foto: Norbert Prümen

An der Wetterstraße in Moers-Meerbeck ist am Donnerstag ein Güterzug entgleist. Eine Spezialfirma stellte die Waggons wieder auf die Schienen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstag (21.2.) sind in Höhe des Bahnübergangs an der Wetterstraße in Meerbeck zwei Kesselwagen entgleist. Wie die Feuerwehr Moers auf NRZ-Anfrage mitteilte, waren die Waggons auf dem Weg zur Reinigung, als zwei bei langsamer Fahrt aus den Schienen sprangen. Der Unfall ereignete sich auf dem Werksgelände der Ineos, die Waggons wurden wieder auf die Schienen gestellt. Am Fraitag (22.2.) waren die Arbeiten abgeschlossen.

Nachdem die Kesselwagen aus den Schienen gesprungen waren, brachte der Lokführer den Zug nach etwa 20 Metern zum Stehen. Da sich der Unfall auf dem Ineos-Gelände ereignete, ist nun die dortige Werkfeuerwehr zuständig.

Die Bahnstrecke zwischen Moers und Rheinberg war für mehrere Stunden gesperrt, wurde am Donnerstagnachmittag aber wieder freigegeben. Da jedoch die entgleisten Waggons wegen der Nähe zu einer Brücke und zu Hochspannungsleitungen nicht mit einem Kran geborgen werden konnten, musste ein so genannter Aufgleiszug zum Einsatz kommen.

Am Freitag waren die Arbeiten am Gleis abgeschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben