Geschenke

Kloster Kamp: Neues modernes Design für den Klosterladen

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Der Klosterladen wartet nach dreiwöchigem Umbau mit einigen Überraschungen auf. Nicht nur das Interieur hat sich geändert, auch das Angebot.

Frischekur für den Klosterladen im Kloster Kamp: Nach drei Wochen Umbauarbeiten präsentiert sich der Klosterladen jetzt in modernem Design. „Alles ist neu“, freut sich der Leiter des Geistlichen und Kulturellen Zentrums Kloster Kamp, Peter Hahnen.

Was als erstes auffällt: Der Raum ist größer, heller und klarer geworden. „Die Störer sind weg“, erklärt Hahnen, der sich seine Anregung für die Renovierung auf einer Fortbildung holte. Nicht nur die neue Theke aus massiver Eiche und die Regalelemente aus rotem Linoleum – auch die Kugellampen und zwei große Deckenventilatoren sind echte Hingucker mit praktischem Nutzen. Erstmals gibt es im Laden nun auch Sitzgelegenheiten – mit fantastischem Ausblick auf den Klostergarten. „Wir haben das Sortiment ordentlich ausgedünnt, auch, weil wir unsere eigenen Produkte mehr herausstellen wollen. Kitsch kriegt man überall“, so Hahnen.

Der Laden ist jetzt mit WLAN ausgestattet, künftig kann hier auch mit EC-Karte bezahlt werden. Das, so Hahnen, hätten immer mehr Kunden reklamiert. Stolz ist der Zentrumsleiter darauf, das Klimaschutzkonzept der Stadt umzusetzen: „Bei uns gibt es keine Klarsichtfolie mehr als Verpackung.“ Es sei schön, dass der Laden rechtzeitig zur Landesgartenschau renoviert sei, aber: „Es war schon lange unser Wunsch.“ Immerhin ist der Klosterladen nach dem Spendencafé die zweitgrößte Einnahmequelle für das Zentrum.

Öffnungszeiten: werktags von 13 bis 17 Uhr, samstags von 14 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben