Kreativkurs für Demenzkranke

Moers.   Über das Gefühl, ganz normale Alltagsgegenstände in Kunstobjekte zu verwandeln, können sich Demenzerkrankte und ihre Angehörigen demnächst freuen. In dem Kurs „Demenz-Art: Papierobjekte aus Büchern“, den die Fachberatung Demenz der Grafschafter Diakonie gGmbH zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Moers und der Alzheimergesellschaft Moers Niederrhein anbietet, lernen die Erkrankten und ihre Lieben gemeinsam eine Falt- und Klebetechnik, mit der sich aus den bedruckten Seiten alter Bücher Alltagsgegenstände zu überraschenden Kunstwerken machen lassen. Unter Anleitung von Kunsttherapeutin Deborah Marschner werden die Teilnehmer an drei Dienstag-Vormittagen ab dem 5. September, von 10 bis 11.30 Uhr, in der Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, kreativ. Anmeldung bei Albert Sturtz unter: 02841/78 18 40.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über das Gefühl, ganz normale Alltagsgegenstände in Kunstobjekte zu verwandeln, können sich Demenzerkrankte und ihre Angehörigen demnächst freuen. In dem Kurs „Demenz-Art: Papierobjekte aus Büchern“, den die Fachberatung Demenz der Grafschafter Diakonie gGmbH zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Moers und der Alzheimergesellschaft Moers Niederrhein anbietet, lernen die Erkrankten und ihre Lieben gemeinsam eine Falt- und Klebetechnik, mit der sich aus den bedruckten Seiten alter Bücher Alltagsgegenstände zu überraschenden Kunstwerken machen lassen. Unter Anleitung von Kunsttherapeutin Deborah Marschner werden die Teilnehmer an drei Dienstag-Vormittagen ab dem 5. September, von 10 bis 11.30 Uhr, in der Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, kreativ. Anmeldung bei Albert Sturtz unter: 02841/78 18 40.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik