Politik in Moers

Linke Liste stimmt für eine Kooperation im Moerser Rat

Im Rathaus in Moers tagt der Rat der Stadt.

Im Rathaus in Moers tagt der Rat der Stadt.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Moers.  Eine Zusammenarbeit gibt es schon seit November, jetzt hat die Linke Liste auch für den Entwurf einer Kooperationsvereinbarung gestimmt.

Seit der Kommunalwahl 2020 haben im Rat der Stadt Moers die Fraktionen von SPD, Grünen, Grafschaftern, Linken und der Partei die Mehrheit. Wie die Linken am Montag mitteilten, gibt es für die Zusammenarbeit jetzt auch den Entwurf einer Kooperationsvereinbarung.

Der Entwurf trifft zumindest bei den Linken auf Zustimmung. Wie die Partei mitteilte, haben sich jetzt die Stimmberechtigten des Mitgliederentscheides der Linken Liste per Briefwahl zur Frage der Kooperationsvereinbarung einstimmig für eine Kooperation im Rat der Stadt Moers ausgesprochen.

„Mit dem vorgelegten Entwurf, haben wir viele für uns ganz zentrale, progressive Forderungen, aus unserem Wahlprogramm sehr konkret in die Kooperationsgespräche einfließen lassen können“, wird Friedhelm Fischer in der Mitteilung zitiert. Fischer ist Ratsmitglied und Sprecher des Ortsverbandes.

Die Fraktionsvorsitzende Karin Pohl sagt darin: „Jetzt gilt es die schriftliche Vereinbarung für die nächsten Jahre der Stadtpolitik in konkrete Politik für die Moerser Bürgerinnen und Bürger umzusetzen. Die Kooperationsvereinbarung hat unsere Basis überzeugt. Mit dem Arbeitsprogramm wird der Weg für einen sozial-ökologischen Wandel der größten kreisangehörigen Stadt bereitet.“

Um welche „progressiven Forderungen“ es sich handelt, wird hier nicht mitgeteilt. An dem Briefwahlverfahren haben zwölf Frauen und Männer teilgenommen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben