Polizei

Moers: 31-Jähriger zündet Auto an und bedroht Anwohner

Die Feuerwehr löschte das brennende Auto an der Homberger Straße. (Symbolbild)

Die Feuerwehr löschte das brennende Auto an der Homberger Straße. (Symbolbild)

Foto: Federico Gambarini / dpa

Moers.  An der Homberger Straße soll ein Moerser am Sonntag ein Auto angezündet und Anwohner mit einem Messer bedroht haben. Der Mann wurde festgenommen.

Ein 31-Jähriger hat am Sonntagabend Polizisten und Anwohner an der Homberger Straße in Atem gehalten. Der alkoholisierte Moerser soll laut Angaben der Polizei ein Auto angezündet und Anwohner mit einem Messer bedroht haben.

Als alarmierte Polizisten gegen 20 Uhr an der Homberger Straße eintrafen, flüchtete der Mann in einer Grundstückseinfahrt. Den Beamten gelang es aber, den 31-Jährigen zu stellen und festzunehmen. Ein Arzt wies ihn in eine geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses ein.

Moers: Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die Feuerwehr löschte das brennende Auto. Warum der Mann das Auto anzündete, ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)

Hier gibt es mehr Nachrichten aus Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben