Unfall

Moers: Duisburgerin kollidiert mit Rettungswagen

Die Polizei musste die Unfallstelle absperren – eine Duisburgerin war in Moers mit einem Rettungswagen kollidiert (Symbolbild).

Die Polizei musste die Unfallstelle absperren – eine Duisburgerin war in Moers mit einem Rettungswagen kollidiert (Symbolbild).

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Moers.  Drei Personen wurden bei der Kollision eines Rettungswagens mit einem Auto verletzt. Eine 36-Jährige hatte den Einsatzwagen wohl übersehen.

Auf dem Weg zu einem Einsatz kollidierte die Besatzung eines Rettungswagens in Moers am frühen Donnerstagabend mit dem Auto einer 36-jährigen Duisburgerin. Die Frau hatte wohl den Rettungswagen übersehen, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 18.31 Uhr zu der Kollision im Kreuzungsbereich der Klever Straße mit der Baerler Straße. Offenbar hatte die Frau den Einsatzwagen übersehen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die Duisburgerin, der 28-jährige Fahrer des Rettungswagens und sein 44-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden fortgeführt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben