Mögliche Mietstundungen

Moers: Bürgermeister bittet Gewerbe-Vermieter um Hilfe

Der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer bitte Vermieter von Gewerbeimmobilien, angesichts der Corona-Krise Mieten zu stunden oder gar zu erlassen.

Der Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer bitte Vermieter von Gewerbeimmobilien, angesichts der Corona-Krise Mieten zu stunden oder gar zu erlassen.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Moers.  Angesichts der Corona-Krise bittet Christoph Fleischhauer Vermieter von Gewerbeimmobilien, die Miete zu stunden oder gar auf sie zu verzichten.

In einem Brief bittet Bürgermeister Christoph Fleischhauer Vermieterinnen und Vermieter von Gewerbeobjekten um Hilfe und hofft angesichts der Corona-Krise auf Solidarität. Fleischhauer appelliert, die Miete der Immobilien zu stunden oder gar in Teilen darauf zu verzichten, wenn diese von der Krise betroffene Unternehmen oder Gastronomen genutzt werden. „Diese Bitte hört sich im ersten Moment sicher sehr ungewöhnlich an. Aber die Situation, in der wir uns befinden, ist eine besondere. Die aktuellen Herausforderungen, vor die wir gestellt sind, können wir nur gemeinsam meistern“, wirbt das Stadtoberhaupt in dem Schreiben um Verständnis.

Die Stadtverwaltung geht bei ihren Gewerbeobjekten mit gutem Beispiel voran und stundet auf Antrag die Miete. Gleiches gilt bei unmittelbarer Betroffenheit durch die Krise für die Gewerbesteuer. Der Bürgermeister bittet auch Vermieterinnen und Vermieter, die nicht angeschrieben worden sind, um ihre Mithilfe: „Jeder kann etwas tun, um zur finanziellen Abmilderung der aktuellen Krise beizutragen“, ist sich Fleischhauer sicher.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben