Verkehr

Moers/Duisburg: Behelfslösung für Cölve-Brücke im Gespräch

Die gesperrte Brücke An der Cölve.

Foto: Volker Herold

Die gesperrte Brücke An der Cölve. Foto: Volker Herold

Moers.   Die Begleitkommission zur Cölve-Brücke hatte ein Gutachten auf den Weg gebracht, das nun vorliegt. Auch über die Kosten gibt es einen Überblick.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zehn Monate sind seit der Sperrung der einsturzgefährdeten Brücke an der Cölve zwischen Schwafheim und Rheinhausen vergangen. Nun kommt ein wenig Bewegung in die Diskussion über die Lösung des Problems.

Die Begleitkommission zur Cölve-Brücke, bestehend aus Vertretern von Politik und Verwaltungen in Moers und Duisburg, hatte ein Gutachten auf den Weg gebracht, das nun vorliegt. Danach wäre bis zu einem Ersatzneubau eine Behelfsbrücke die praktikabelste Möglichkeit, damit auch Fahrzeuge die Bahnlinie wieder überqueren können. Dabei favorisieren die Experten eine Behelfsbrücke, die über die marode Brücke „geschoben“ wird, ohne sie zu belasten. Neben Fußgängern könnten sie Pkw, Busse und Lastwagen nutzen – allerdings nur einspurig.

Behelfsbrücke ist relativ schnell realisierbar

Der wichtigste Vorzug dieser Variante: Sie ist relativ schnell realisierbar, erklären die Gutachter. Würde man eine Behelfsbrücke links oder rechts des bestehenden Bauwerks errichten, müsste mehrfach die Bahnstrecke für den Güterverkehr gesperrt werden. Dies wiederum, so das Gutachten, sei bei der Bahn in der Regel drei Jahre im voraus anzumelden, was den zeitlichen Vorzug eines Behelfsbauwerks zunichte machen würde. In diesem Fall könne man sich eine Behelfsbrücke sparen und gleich einen Neubau planen.

Die von den Gutachtern favorisierte Lösung würde nach einer groben Schätzung 565 000 Euro netto kosten. Diese Zahlen sollen nun noch konkretisiert werden, damit die Stadträte in Moers und Duisburg eine Behelfsbrücke auf den Weg bringen können. Dazu gehört auch eine Einigung über die Kostenaufteilung beider Seiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik