Gasalarm

Moerser Feuerwehr rückt wegen Gasgeruchs mit 30 Mann aus

Foto: Joachim Kleine-Büning

 Foto: Joachim Kleine-Büning

Moers.   Die Alarmierung kurz vor 9 Uhr lautete: Gasgeruch in einem leer stehenden Haus. Aber der Geruch hatte eine ganz andere Ursache.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war um 8.59 Uhr, als die Feuerwehr wegen Gasgeruch in einem leer stehenden Haus an der Uerdinger Straße gerufen wurde. Es war allerdings falscher Alarm.

Das Haus, aus dem mutmaßlich der Gasgeruch stammen sollte, liegt direkt neben einer Tankstelle. In einer Wohnung des leer stehenden Gebäudes fanden die Wehrleute tatsächlich Gasflaschen – aber die waren leer.

Wie sich schnell herausstellte, war die Tankstelle am Vormittag mit Treibstoff beliefert worden; man hatte den Treibstoffgeruch für austretendes Gas gehalten. Die Feuerwehr, die mit rund 30 Mann ausgerückt war, beendete den Einsatz nach rund einer halben Stunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik