Umwelt

Moerser kämpft im ZDF um die Gestaltung von Grundstücken

Davit Arican

Davit Arican

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Moers.  Der Moerser Davit Arican ist in der dritten Staffel der TV-Serie „Duell der Gartenprofis“ dabei. Er überzeugt mit einem Spezialgebiet.

Lampenfieber, wenn das Kamerateam vom Fernsehen kommt, hat Davit Arican schon lange nicht mehr. Als „Team Davit“ tritt der Moerser Landschaftsarchitekt im ZDF TV-Format „Duell der Gartenprofis“ gegen andere Garten- und Landschaftsbauexperten an.

Der 39-Jährige hat aber schon zuvor einige Erfahrungen vor der Kamera sammeln können. Als das Gesicht seiner Firma A&S Grünbau findet man ihn auf Youtube in den Obi-Projektreihen „Wunschgärten“ und „Expertentipps“. Auch im Fernsehen hatte er schon einen Auftritt in der Gartenshow „Ab ins Beet“, und seit neuestem kann man ihn eben auch im ZDF sehen. „Das erste Mal vor der Kamera war für mich keine leichte Erfahrung, aber man wächst in den Schuh hinein. Wichtig ist, dass man sich selbst nicht so ernst nimmt“, erklärt Arican.

Die Firma hat einen Preis bekommen

2008 hat er sich schon während des Studiums selbstständig gemacht, mittlerweile zählt seine Firma zwölf Mitarbeiter, drei davon sind Azubis. Sein Spezialgebiet: innovative Planung, die auch mal über den gedanklichen Tellerrand hinausgeht. Dafür wurde seine Firma auch mit dem ersten Platz im „GaLaBau Innovativ-Projektwettbewerb 2018“ ausgezeichnet.

Die Kooperation mit dem ZDF entstand über einen Bekannten. Nun ist Arican einer der fünf Garten- und Landschaftsbauexperten in dem TV-Format. Im Mittelpunkt der Sendung steht das Duell von jeweils zwei Experten um die Gestaltung eines Grundstücks. Jeder erstellt einen Plan und stellt diesen der auftraggebenden Person oder Familie vor.

Die Arbeit im Garten ist kein Zuckerschlecken

Der Gewinner darf seinen Entwurf dann realisieren. Und es scheint, als würde Davit Arican mit seinen Ideen überzeugen. In einigen Folgen des Gartenduells kann er die Familie für seine Ideen begeistern, und so das Duell für sich entscheiden. Dieser Erfolg, so hofft er, wird wohl auch nicht der letzte Sieg sein, den er sich in Zukunft holen wird.

Was für den Zuschauer auf 45 Minuten zusammengeschnitten ist, bedeutet für „Team Davit“ zwei bis vier Tage extreme Arbeit. Es gibt Zeitdruck, die Planung muss stimmen und das Material muss rechtzeitig geliefert werden. Ein Drehbuch gibt es nicht. Meistens laufe aber alles rund, sagt Arican.

Seit der Ausstrahlung im Fernsehen bekommt seine Firma viele neue Anfragen, dafür braucht Arican natürlich Mitarbeiter. Fachkräftemangel ist auch für den Landschaftsarchitekten ein Begriff, seine Firma sucht immer engagierte Kräfte, und auch Ausbildungsstellen sind noch zu besetzen. „Unsere Branche kämpft sehr hart um die jungen Leute“ berichtet er.

Nächstes Jahr geht es weiter mit der Sendereihe von „Duell der Gartenprofis“, dafür wird momentan gedreht. Aricans Erfolgsgeheimnis in der Landschaftsbaubranche scheint aber einleuchtend: „Ich lebe für den Garten- und Landschaftsbau. Manche machen das als Beruf, für mich ist es mehr eine Berufung.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben