Kriminalität

Nach Macheten-Streit in Moers: Fünf Verdächtige festgenommen

In Moers gab es fünf Festnahmen (Symbolbild).

In Moers gab es fünf Festnahmen (Symbolbild).

Foto: Lars Heidrich

Moers/Duisburg.  Nach einer Auseinandersetzung in der Moerser Innenstadt mit Macheten und Messern hat die Polizei fünf Männer festgenommen. Alle sind in U-Haft.

Gut eine Woche nach der Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Moerser Innenstadt, bei der Macheten und Messer zum Einsatz kamen, hat die Polizei fünf Männer aus Moers und Duisburg festnehmen können. Sie sitzen allesamt in Untersuchungshaft.

Ausgangspunkt war der Mittwoch der vergangenen Woche. Gegen 16 Uhr erreichten etliche Notrufe die Leitstelle der Polizei mit Hinweisen auf fünf Männer, die sich an der Homberger Straße / Augustastraße eine Auseinandersetzung mit Messern und Macheten lieferten. Drei wurden vorläufig festgenommen, sie mussten aber zunächst wieder freigelassen werden. Die Hintergründe der Tat sind nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen in Streitigkeiten um vermeintliche Schulden und Zahlungen im Zusammenhang mit Betäubungsmittelgeschäften begründet, berichtet die Polizei am Freitag. Als Tatverdächtige wurden drei Männer aus Moers (22, 31 und 37 Jahre alt) und zwei Männer aus Duisburg (21 und 29 Jahre alt) ermittelt.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei befreien das Opfer aus einer Wohnung in Duisburg

Vorausgegangen war eine weitere Eskalation des Streits am Dienstagabend in Neukirchen-Vluyn. Den tatverdächtigen Männern wird vorgeworfen, einen 20-jährigen Moerser auf offener Straße in einem Auto überfallen zu haben, indem sie ihn mit zwei weiteren Fahrzeugen einkeilten, während er an einer Ampel wartete. Während der Fahrt mit dem gekaperten Auto soll die Gruppe mehrmals angehalten und ihr Opfer geschlagen und bedroht haben. Sie stehen zudem im Verdacht, den 20-Jährigen anschließend gegen seinen Willen in eine Wohnung in Duisburg an der Moerser Straße gebracht zu haben. Nach einem Zeugenhinweis befreiten Spezialeinsatzkräfte der Polizei den Moerser gegen 10 Uhr am Mittwochmorgen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde eine weitere Wohnung an der Steigerstraße in Duisburg durchsucht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wurden die beteiligten Männer einem Haftrichter am Amtsgericht Duisburg vorgeführt, der gegen alle fünf Beschuldigten Untersuchungshaft anordnete. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen führen die Kriminalpolizei Wesel und die Staatsanwaltschaft Duisburg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben