Bilanz

Nelkensamstagszug: Polizei nimmt 15 Personen in Gewahrsam

Die Polizei war beim Nelkensamstagszug im Einsatz - es gab einige Vorfälle.

Die Polizei war beim Nelkensamstagszug im Einsatz - es gab einige Vorfälle.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Moers/Alpen.  In Moers hat die Kreispolizei beim Nelkensamstagszug zwar eine positive Bilanz gezogen, dennoch gab es auch einige Vorfälle und Strafanzeigen.

Trotz des windigen Wetters trafen sich am Samstag laut Angaben der Polizei etwa 70.000 Menschen in Moers, um den traditionellen Nelkensamstagszug zu feiern. Zwar könne eine positive Bilanz gezogen werden, dennoch kam es zu einigen Vorfällen, wie die Kreispolizei am Samstagabend mitteilte.

Die Polizeibeamten sprachen demnach in 41 Fällen Platzverweise aus, nahmen 15 Personen in Gewahrsam und fertigten Strafanzeigen wegen 14 Körperverletzungsdelikten an, außerdem wegen Widerstand gegen die Polizei (1), wegen Beleidigung (2), wegen Sachbeschädigung (1), wegen sexueller Belästigung (1), Diebstahl (1) sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz (2).

Zug in Alpen-Menzelen verlief laut Polizei ruhig

Die Polizei war nach eigenen Angaben mit zahlreichem Personal im Einsatz. Wolfgang Tühl, der den Einsatz leitete, bedankt sich im Anschluss bei allen Beteiligten. „Unser seit Jahren bewährtes Konzept hat auch dieses Mal erfolgreich gegriffen“, so der Polizeidirektor.

Ruhig und ohne besondere Vorkommnisse sei der Zug in Alpen-Menzelen verlaufen. Dieser sei von 3.500 Menschen besucht worden, heißt es. (red)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben