Niag: Lokführer dringend gesucht

Foto: Christoph Karl Banski

Moers.   Lokführer werden dringend gesucht. Darauf macht die Niag jetzt noch einmal aufmerksam. Die nächste Weiterbildung in diesem Bereich startet beim Niag-Bildungszentrum am 10. April.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lokführer werden dringend gesucht. Darauf macht die Niag jetzt noch einmal aufmerksam. Die nächste Weiterbildung in diesem Bereich startet beim Niag-Bildungszentrum am 10. April.

Dort werden neben Berufskraftfahrern im Personenverkehr auch Lokführer in der Erwachsenenbildung qualifiziert, die in der Eisenbahnwelt dringend gebraucht werden. Im Niag-Bildungszentrum werden mit Erfolg (NRZ berichtete) Menschen aus der Arbeitslosigkeit – sehr oft mit Unterstützung der Bundesagenturen oder der Jobcenter aus Duisburg / Kreis Wesel – direkt in den ersten Arbeitsmarkt qualifiziert und in Arbeit vermittelt.

Die Mitarbeiter der Niag pflegen intensive Kontakte zu Eisenbahnverkehrsunternehmen der Region und bundesweit, unter anderem mit Einsatzort bei Duisport Rail. Eine anschließende Beschäftigungsquote von 100% bei erfolgreichem Abschluss der zehnmonatigen Weiterbildung spreche für sich, so die Niag. Der Bedarf werde weiter steigen, wie Anfragen der Eisenbahnverkehrsunternehmenzeigen. Sie melden bereits vor Abschluss einer Qualifizierungsmaßnahme ihren Bedarf im Bildungszentrum der Niag an – in der Hoffnung, neue Lokführer für ihr Unternehmen zu gewinnen. Häufig werden im Vorfeld dementsprechende Einstellungszusagen ausgestellt. Ganz wesentlich für einen künftigen Lokführer ist Zuverlässigkeit und Einsatz- und Lernbereitschaft.

Zugangsvoraussetzungen sind, so die Niag: Hauptschulabschluss, Berufsausbildung oder dreijährige Berufserfahrung, einwandfreies Führungszeugnis sowie maximal ein Punkt in Flensburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben