Kriminalität

Polizei in Kamp-Lintfort fasst erfolglose Zigarettendiebe

Polizei, Symbolbild

Polizei, Symbolbild

Foto: Patrick Seeger / dpa

Kamp-Lintfort.  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gibt es an der Max-Planck-Straße in Kamp-Lintfort verdächtige Geräusche. Ein Zeuge schaltet schnell.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Polizei in Kamp-Lintfort Zigarettenautomatendiebe geschnappt. Ein aufmerksamer Zeuge spielt eine wichtige Rolle.

Der Zeuge wohnt direkt gegenüber des Automaten an der Max-Planck-Straße und hörte am frühen Mittwochmorgen Geräusche und ein Knacken, wie die Pressestelle der Polizei im Kreis Wesel am Donnerstag berichtet. Als er daraufhin aus dem Fenster sah, entdeckte er zwei Unbekannte, die versuchten, den Automaten aufzuhebeln.

Er informierte nicht nur die Polizei, sondern beschrieb auch das Diebesduo. Dadurch konnten die Beamten die mittlerweile Flüchtigen gegen 2.05 Uhr an der Carl-Zeiss-Straße vorläufig festnehmen. Bei den Männern handelt es sich um einen 28-Jährigen und einen 37-Jährigen aus Georgien, die dort ihren Wohnsitz haben. Der 28-Jährige hatte eine Brechstange, einen Rucksack und ein Küchenmesser dabei. Den Verdächtigen war es allerdings nicht gelungen, den Automaten zu öffnen. Die Beamten stellten jedoch Spuren am Verschlussriegel fest. Die Kriminalpolizei übernahm anschließend die weiteren Ermittlungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben