Post in Moers

Post bestätigt Probleme bei der Zustellung in Moers

Bei der Postzustellung in Moers gab es Probleme.

Bei der Postzustellung in Moers gab es Probleme.

Foto: imago/Eibner

Moers.  In einem Stadtteil in Moers hat es Probleme bei der Postzustellung gegeben. Ein Betroffener schildert Details. Post: Jetzt läuft es wieder.

Im Moerser Stadtteil Utfort ist es in der vergangenen Woche zu Verzögerungen bei der Postzustellung gekommen. Das teilte eine Post-Sprecherin auf NRZ-Anfrage mit.

„Anfang der Woche hatten wir sehr hohe Sendungsmengen bedingt durch den Feiertag am Samstag, 3. Oktober“, so die Sprecherin. Deshalb sei es auf einigen Teilabschnitten zu Verzögerungen gekommen. Seit dem vergangen Montag sei jedoch wieder alles bereinigt und die Zustellung laufe wie gewohnt.

Darüber hinaus würden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zustellung wegen der Corona-Pandemie in zwei unterschiedlichen Schichten eingeteilt, um den gegenseitigen Kontakt zu minimieren. Das könne ebenso dazu führen, dass Sendungen erst später als gewohnt am Tag zugestellt werden könnten.

Die schleppende Zustellung in Moers-Utfort war einem NRZ-Leser aufgefallen. Er berichtete in dieser Woche davon, dass die Zustellung bereits seit rund drei Wochen nur ein Mal pro Woche stattfinde. So sei beispielsweise ein Brief, der eigentlich am 6. Oktober bei ihm eintreffen sollte, erst am 12. Oktober zugestellt worden. Er sagt: „Eine solche Situation wie sie sich hier seit mehreren Wochen darstellt, ist im Jahr 2020 absolut nicht hinnehmbar.“

Probleme mit der Post-Zustellung hatte es zuletzt auch in Neukirchen-Vluyn gegeben. Im Bereich Hochstraße/Vogelsiedlung hatten sich in der Nachbarstadt mehrere Anwohnerinnen und Anwohner ebenfalls über verspätet gelieferte Briefe beschwert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben