Festival

Rebellen eröffnen ComedyArts-Festival und teilen kräftig aus

Khalid Bounouar moderierte die Rebellen durch den Abend.

Khalid Bounouar moderierte die Rebellen durch den Abend.

Foto: Norbert Prümen

Moers.  Mit einem Special der Stand-Up Comedians Rebell Comedy ist das 42. ComedyArts-Festival in Moers gestartet. Das zog vor allem viele junge Leute.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So international waren Comedians und Publikum beim Comedy Arts Festival wohl selten – und auch schon lange nicht mehr so jung: Mit Rebell Comedy startete das Festival am Donnerstagabend in der nicht ganz ausverkauften Enni Eventhalle. Moderator Khalid Bounouar präsentierte mit PU, Hany Siam und Benaissa Lamroubal ein Standup-Comedy Special, bei dem die Truppe über alle Ländergrenzen hinweg kräftig austeilte. Ein schräges, mitunter auch bitterböses und herrlich unkorrektes Jonglieren mit vermeintlich schweren Inhalten. „Man sagt über uns Deutsche, das wir keinen Humor haben“, so der gebürtige Mülheimer Hany Siam. Stimmt nicht. Davon darf sich das Publikum noch bis Sonntag überzeugen. Für Freitag und Samstag gibt es noch Karten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben