Polizeieinsatz

Schuss am Bethanien Moers: Haftbefehle gegen Vater und Sohn

Auf diesem Platz vor dem Bethanien-Krankenhaus in Moers ist es zu dem Streit gekommen. Dabei wurde ein Mann am Oberschenkel verletzt.

Auf diesem Platz vor dem Bethanien-Krankenhaus in Moers ist es zu dem Streit gekommen. Dabei wurde ein Mann am Oberschenkel verletzt.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FFS

Moers.  Am Bethanien-Krankenhaus in Moers ist am Freitag ein Mann durch einen Schuss verletzt worden. Die Polizei geht von einem Familienstreit aus.

Nach dem Schuss am Freitagabend vor dem Bethanien-Krankenhaus in Moers sind jetzt gegen einen 25-Jährigen und dessen Vater (48) Haftbefehle wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag ergangen. Die Polizei bestätigte am Sonntag, dass es sich um einen Familienstreit gehandelt habe.

 

Gegen 21.50 Uhr am Freitag waren drei Verwandte aneinander geraten. Im Verlauf der Prügelei soll der 25-Jährige mit einer Waffe auf seinen Schwager (28) geschossen und ihn am Oberschenkel getroffen haben. Der Vater des Schützen soll zusätzlich mit einem Baseballschläger auf das Opfer eingeschlagen haben.

Moers: Ermittlungen zu Schuss vor Bethanien-Krankenhaus dauern an

Der schwer verletzte Mann aus Moers kam zur stationären Behandlung direkt ins Krankenhaus. Warum es vor dem Bethanien-Krankenhaus zu der Auseinandersetzung kam, ist nach Angaben der Polizei vom Sonntag noch nicht klar. Alle drei Beteiligten seien zum Tatzeitpunkt keine Patienten des Krankenhauses gewesen, sagt eine Polizeisprecherin am Sonntag auf NRZ-Anfrage.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Familienstreits dauerten am Sonntag an. Mit weiteren Ergebnissen sei erst im Verlauf der kommenden Woche zu rechnen. (alf)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben