Kommunales

Straßenlaternen in Moers bleiben vorerst ausgeschaltet

Seit 2015 werden die meisten der rund 8000 Laternen in Moers nachts – außer an Samstagen und Sonntagen – zwischen 1 und 3.30 Uhr ausgeschaltet.

Seit 2015 werden die meisten der rund 8000 Laternen in Moers nachts – außer an Samstagen und Sonntagen – zwischen 1 und 3.30 Uhr ausgeschaltet.

Foto: MICHELS, Ulla / WAZ FotoPool

Moers.  In Moers bleiben viele Straßenlaternen nachts aus. Ein CDU-Antrag, das rückgängig zu machen, kommt nicht durch. SPD und Grüne haben ihre Gründe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Nachtabschaltung von Straßenlaternen in Moers wird vorerst bleiben. Ein Antrag der CDU, die vor vier Jahren aus Kostengründen eingeführte Nachtabschaltung zum 1. Januar 2020 wieder rückgängig zu machen, wurde am Mittwoch im Hauptausschuss mehrheitlich abgelehnt.

Die Enni Stadt & Service hatte vor kurzem vermeldet, dass durch LED-Umrüstungen die Höhe der Einsparungen von 150.000 Euro (2015) auf 50.000 Euro zurückgegangen sei. Danach hatte die CDU den Antrag gestellt, die Nachtabschaltung wieder rückgängig zu machen.

Als Kompensation für die 50.000 Euro sollten Sonderzuschüsse über die Finanzierung von Kindertageseinrichtungen der freien Träger gestrichen werden, die bei der Reform des Kinderbildungsgesetzes erwartet werden. Den Schritt wollten am Mittwochabend vor allem SPD und Grüne nicht mitgehen. Sprecher wiesen auf das Loch im Haushalt 2020 und ökologische Gründe (Lichtverschmutzung) hin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben