Streetfood

Streetfood - Im Juni gibt's ein neues Festival in Moers

Streetfood gab es 2017 schon im Landschaftspark Nord. Im Juni gibt's auch in Moers ein Festival.

Foto: Lars Heidrich

Streetfood gab es 2017 schon im Landschaftspark Nord. Im Juni gibt's auch in Moers ein Festival.

Moers.   Im Juni findet auf dem Kastellplatz das Streetfood-Music-Festival statt. Der Veranstalter ist in der Grafenstadt längst kein Unbekannter mehr.

In diesem Jahr ist Moers um ein Festival reicher: Vom 8. bis 10. Juni findet auf dem Kastellplatz das Streetfood-Music-Festival statt. Der Veranstalter hat sich in der Grafenstadt bereits einen Namen gemacht.

Streetfood, also etwa: Essen auf der Straße, hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt: Auf den Flächen von kleinen Transportern oder ausgewachsenen Lastern, den Streetfood-Trucks, sind komplette Küchen installiert, die von geschulten Köchen bedient werden.

Ausgefeilte Gastronomie-Konzepte

Das Menü wird, wie in einer Restaurant-Küche, frisch zubereitet. In vielen Fällen kommen renommierte Anbieter mit ausgefeilten Gastronomie-Konzepten in die Stadt. Die Gäste können über das Festivalgelände flanieren und sich zu den Spezialitäten nicht selten auch gute Weine oder andere Getränke bestellen. In Moers sind nach aktuellem Stand 25 Stände auf dem Kastellplatz gemeldet, wie Michael Birr, Geschäftsführer des MoersMarketings am Montag auf NRZ-Anfrage mitteilte.

Birr: „Streetfood ist ein großes Thema und war bisher in allen Städten erfolgreich. Das Format passt in unsere Zeit und wir sind froh, einen starken Partner an unserer Seite zu haben.“

Schon zweimal mit „Moers karibisch“ gastiert

Der „starke Partner“ ist die Just Festivals GmbH aus Dortmund. Geschäftsführer Alexander Binevitch ist in Moers längst kein Unbekannter mehr: Im Sommer 2016 hatte sein Konzept „Moers karibisch“ auf dem Kastell Premiere und ist seitdem nicht mehr aus den jährlichen Veranstaltungen wegzudenken. In diesem Jahr findet „Moers karibisch“ vom 12. bis 15. Juli auf dem Kastellplatz statt.

„Der Kastellplatz ist fast schon unser zweites Zuhause“, sagte Alexander Binevitch am Montag zur NRZ. Binevitch zum Streetfood-Music-Festival: „Das wird kein klassischer Foodmarkt, wir haben zusätzlich Live-Bands auf der Bühne und Sonntag ist Familientag.“

Alexander Binevitch trifft den Nerv der Zeit

Bei den Speisen setzt Binevitch auf einen „bunten Mix“. Mehr möchte er zurzeit noch nicht verraten, denn die Vorbereitungen sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Wie sehr Binevitch mit seinen Festivals den Nerv der Zeit trifft, zeigt auch diese Tatsache: 2017 hat er mit zehn Streetfood-Music-Festivals begonnen, dieses Jahr werden es schon 20. Warum er das Festival auch in Moers anbietet? „Wir bekommen hier ein gutes Echo.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik