Hundewelpen

Tierherberge Kamp-Lintfort vermittelt beschlagnahmte Hunde

Unter den beschlagnahmten Hunden, die nun vermittelt werden sollen, sind auch diese süßen Bernedoodel-Welpen.

Unter den beschlagnahmten Hunden, die nun vermittelt werden sollen, sind auch diese süßen Bernedoodel-Welpen.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Die Tierherberge Kamp-Lintfort sucht für die 29 Hunde, die in der Eifel beschlagnahmt worden sind, nun ein neues Zuhause. Freitag ist Fristende.

Nach Zeiten der Qual soll für die in der Eifel beschlagnahmten Hunde, die in der Tierherberge in Kamp-Lintfort eine vorübergehende Heimat gefunden haben, eine bessere Zukunft beginnen. Alle 29 Vierbeiner haben sich dank ärztlicher Versorgung und liebevoller Betreuung zu lebensfrohen Tieren entwickelt und sollen vermittelt werden.

Da sich unter den Fellnasen reinrassige Berner Sennenhunde, Großpudel, Australian Shepherds, Tibet Terrier (Mixe) und Berner Sennen/Großpudel-Mix-Welpen befinden, rechnet die Tierherberge damit, dass es mehr Interessenten als Hunde gibt.

Die Vermittlung soll fair und übersichtlich ablaufen

Um es fair und übersichtlich zu halten, bittet das Team, zunächst die Fragebögen zur Übernahme eines Hunde auszufüllen, die auf der Homepage heruntergeladen werden können oder in der Tierherberge bereitliegen. Die Bögen sollten bis Freitag, 16. August, vollständig ausgefüllt per Mail, Fax, Brief oder persönlich zurückgegeben werden.

Danach erfolgt die Auswertung und in den darauf folgenden Tagen wird sich die Tierherberge mit potenziellen Interessenten in Verbindung setzen. Eine Reservierung ist nicht möglich.

Tierherberge Kamp-Lintfort

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben