Polizei

Vier Polizisten werden bei Einsatz in Moers verletzt

Foto: Patrick Schlos

Kreis Wesel.   Die Kreispolizei verzeichnet in ihrer Silvester-Bilanz mehr Einsätze als im Jahr zuvor. In Moers kommt es zu einem Handgemenge mit Folgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreispolizeibehörde Wesel zieht die Bilanz der Silvernacht: Laut einer Mitteilung verlief sie unruhiger als der letzte Jahreswechsel. Zwischen dem 31. Dezember, 18 Uhr, und dem 1. Januar, 6 Uhr, kam es zu 56 silvesterbedingten Einsätzen; im Vorjahr waren es nur 44. Bei einem Einsatz in Moers wurden vier Polizeibeamte verletzt.

Gegen 4.30 Uhr wurde die Polizei wegen einer Körperverletzung zur Alsenstraße in Hochstraß gerufen. Dort angekommen, sahen sich die Beamten drei aggressiven Männern gegenüber und forderten Verstärkung an. Wie die Polizei auf NRZ-Anfrage mitteilte, kam es zu einem Handgemenge, bei dem vier Polizeibeamte (23, 34, 43 und 54 Jahre) verletzt wurden; ein Beamter erlitt eine Prellung am Kopf, einer hatte ein eingerissenes Ohr. Den drei Tätern, von denen einer ein Kickboxer sein soll, nutzte ihr Widerstand jedoch nichts: Alle drei wurden in Gewahrsam genommen.

Im Kreisgebiet Wesel wurde die Polizei wegen acht Fällen von Körperverletzungsdelikten gerufen, neun Sachbeschädigungen wurden aufgenommen. Sexuelle Übergriffe wurden nicht festgestellt, beziehungsweise nicht angezeigt. In Wesel kam es Neujahr gegen 0.40 Uhr auf der Dinslakener Straße in der 8. Etage eines Hochhauses zu einem Brand auf dem Balkon. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik