Werbering befasst sich mit sozialen Medien

Neukirchen-Vluyn.   Der Werbering Neukirchen-Vluyn hat sich jetzt ausgiebig mit dem Thema „soziale Medien“ auseinandergesetzt. Er hat ein Facebook-Seminar für Unternehmer organisiert. „Für Selbstständige und Unternehmen kann Facebook ein wichtiger Baustein im Kontakt mit Kunden und Interessenten sein“, heißt es. Das habe jetzt Marc Torke, Moderator bei Radio K.W. und Social-Media-Experte, im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf erläutert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Werbering Neukirchen-Vluyn hat sich jetzt ausgiebig mit dem Thema „soziale Medien“ auseinandergesetzt. Er hat ein Facebook-Seminar für Unternehmer organisiert. „Für Selbstständige und Unternehmen kann Facebook ein wichtiger Baustein im Kontakt mit Kunden und Interessenten sein“, heißt es. Das habe jetzt Marc Torke, Moderator bei Radio K.W. und Social-Media-Experte, im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf erläutert.

„Achtzig Prozent der Deutschen, die online sind, nutzen soziale Medien – und beinahe alle von ihnen sehen regelmäßig auch bei Facebook vorbei“, zitiert Marc Torke aus der aktuellen Statistik. Wie präsentiert man sich als Unternehmen so, dass Kunden auch einen Mehrwert haben? „Diese Frage beschäftigt offenbar viele Selbstständige“, sagt Werbering-Geschäftsführer Markus Meyer. Und weiter: „Das Seminar für unsere Mitglieder war jedenfalls in kürzester Zeit ausgebucht!“

Marc Torke habe den dreißig Teilnehmern laut Werbering gleich klargemacht: Wer soziale Medien nur als Plattform für seine Werbung und PR betrachtet, werde kaum Erfolg haben. Social Media lebe von Interaktion, die entstehe aber erst, wenn den Nutzern eine Nachricht auch etwas bedeute.

Von grundlegenden Tipps für Facebook-Neulinge ging es zur Frage, wie man bestehende Seiten verbessern kann. „Viele Unternehmen beklagen, dass Sie nicht wie gewünscht wahrgenommen werden und die Reichweite zu gering ist“, erläuterte Torke. Das könne man aber ändern. Wichtig sei, authentisch zu sein und den Nutzen für die Leser im Blick zu haben. Wer bei seinen Postings den richtigen Mix aus hilfreich, interessant und unterhaltend treffe, ernte nicht nur mehr „Gefällt mir“- Angaben. Die stärkere Interaktion verbessere auch die Einschätzung der Beiträge durch Facebook – so steige dann auch die Reichweite.

Ein live geposteter Beitrag zeigte als Beispiel, wie sich die Wahrnehmung eines Postings entwickelt, wie die Interaktion anderer Nutzer dies beeinflusst und welche Informationen die Statistikfunktion von Facebook hierüber liefert.

Die Werbering-Mitglieder nahmen zahlreiche Ideen und Anregungen mit nach Hause.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik