Umweltschutz

Woche der Abfallvermeidung: Neukirchen-Vluyn beteiligt sich

Silke Udycz und Bürgermeister Ralf Köpke hoffen auf viele tolle Upcycling-Kunstwerke.

Silke Udycz und Bürgermeister Ralf Köpke hoffen auf viele tolle Upcycling-Kunstwerke.

Foto: Stadt / NV

Neukirchen-Vluyn.  Erstmalig beteiligt sich die Stadt Neukirchen-Vluyn an der Woche der Abfallvermeidung. Dazu ruft sie zur Teilnahme am Upcycling-Wettbewerb auf.

Vom 21. bis 29. November findet in Europa die Woche der Abfallvermeidung statt. Neukirchen-Vluyn beteiligt sich erstmals an der Aktion. Interessierte sind aufgerufen, sich am Upcycling-Wettbewerb „Aus alt mach neu!“ zu beteiligen. „Im Fokus der Woche steht die Sensibilisierung“, sagt Klimaschutzmanager Stephan Baur. „Man muss nicht immer wegwerfen und neu kaufen. Aus alten Sachen lassen sich mit etwas Kreativität tolle neue Dinge entwerfen.“

Baur richtet den Wettbewerb gemeinsam mit seiner Kollegin Silke Udycz aus der Abfallwirtschaft aus. „Wir möchten vor allem Kinder und Jugendliche animieren, kreativ zu werden“, sagt Udycz. „Aber natürlich können auch ganze Familien, Schulklassen oder Erwachsene teilnehmen.“ Wichtig ist, dass beim Design ein neuer Zweck erkennbar ist: Aus zwei alten Kleidungsstücken ein neues schneidern, die Aufbewahrungsbox in eine Lampe umfunktionieren oder sich selbst einen Fahrradkorb basteln.

„Die Teilnahme am Wettbewerb lohnt sich“, wirbt Bürgermeister Ralf Köpke: „Wir schreiben Geld- und Sachpreise für Gruppen und Einzelteilnehmer aus.“ Unter teilnehmenden Kitas und Schulen werden je 100 Euro für die Klassenkasse vergeben. Kinder und Jugendliche, die sich einzeln bewerben, können einen stylischen Liegestuhl aus Paletten gewinnen. Weitere Preise: Upcycling-Möbelstück, Gutschein für den Moerser Unverpacktladen Tante Pati, ein Unverpackt-Einkaufset, sowie ein Upcycling-Weihnachtsbaum der Dorfmasche, ein absolutes Unikat. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem zehn „HandelSinNVoll-Gutscheine“ im Wert von je 10 Euro verlost, die in teilnehmenden Läden eingelöst werden können. Die Auswahl und Bewertung der Arbeiten übernimmt eine Jury bestehend aus Bürgermeister Ralf Köpke und Silke Udycz aus der Stadtverwaltung, dem Kulturbeauftragten Rüdiger Eichholtz, Vertreterinnen und Vertretern der Heinz Trox-Stiftung sowie dem Nähzimmer .

Beiträge können bis zum 6. Dezember 2020 bei der Stadtverwaltung eingereicht werden an: Stadt Neukirchen-Vluyn, Silke Udycz, Hans-Böckler-Straße 26, 47506 Neukirchen-Vluyn oder per E-Mail an klimaschutz@neukirchen-vluyn.de. Wichtig sind Name, Anschrift und E-Mail-Adresse, Fotos vorher/nachher und eine kurze Beschreibung des Upcycling-Projekts.

Die Stadtverwaltung begleitet die Woche mit einer Social Media-Kampagne rund ums Thema Abfallvermeidung. Auch die Stadtbücherei ist mit im Boot und stellt Lesepakete zusammen. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb und den Bedingungen gibt es auch online auf www.klimaschutz-nv.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben