Polizei

Wortgefecht führt zu Massenschlägerei auf Moerser Kirmes

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Moers.  Auf der Moerser Kirmes geraten zwei Männer und eine größere Gruppe aneinander. Zuerst ist es ein Wortgefecht. Dann wird es zur Schlägerei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus einem Wortgefecht auf der Moerser Kirmes ist eine handfeste Schlägerei mit 30 Beteiligten geworden.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz in der Nähe des Autoscooters. Was den Konflikt ausgelöst hat, ist nach Angaben der Polizei ungeklärt. Nach ersten Erkenntnissen kam es aber zu einem Wortgefecht zwischen einem 16- und einem 20-jährigen auf der einen Seite und einer Gruppe unbekannter Männer auf der anderen. Im Anschluss mündete das Wortgefecht in eine Schlägerei mit circa 30 Personen. Sicherheitskräfte der Kirmes trennten die Männer bis zum Eintreffen der Polizei voneinander.

Der 20-Jährige wurde bei der Schlägerei leicht verletzt. Erst später stellte er fest, dass man ihm im Gemenge das Handy und ein Portemonnaie mit Bargeld gestohlen hatte. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf, die derzeit noch andauern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers unter 02841 / 171-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben