Comedy Arts Festival

Zum Schluss des Comedy Arts gab es munteres Männer-Bashing

Mädels-Abend XXL.

Mädels-Abend XXL.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Moers.   Frau Jahnke und ihre „Gästinnen“: Dagmar Schönleber, Anka Zink, Sarah Bosetti und La Signora sorgten für Stimmung in der Moerser Eventhalle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dagmar Schönleber hat ein Problem mit den jungen, männlichen Popstars: „Sie klingen alle gleich und jammern.“ Mit Genuss sezierte sie einen Refrain aus „Roulette“ und diagnostizierte: „Komplett unlogisch, ich weiß gar nicht, wo ich den Rotstift ansetzen soll.“ Und am Ende ginge es bei Roulette ja wohl um rot oder schwarz, „im Falle von Giesinger vielleicht noch um eine null“, aber worauf endet der Refrain? Auf: Schach!

Ja, es war mitunter munteres Männer-Bashing, was die Damen auf der Bühne am Sonntag in der seit langem ausverkauften Festival-Halle auf Einladung von Gerburg Jahnke betrieben. Die Damen im Publikum waren zahlenmäßig definitiv ganz weit vorn. Und hatten so richtig Spaß in den Backen.

Wenn die linke Hand zur Handyhalterung wird

„War war das? Eine linke Hand. Was ist es heute? Eine Handyhalterung.“

Anka Zinks neues Krankheitsbild mit dem Symptom „verdrehte Arme“ heißt „Bildschirmarbeitsplatz und neues IPhone“. Es wird in dieser Woche noch in manchen Büros für Heiterkeit sorgen. Und manche Mutter wird schmunzeln, wenn es mal wieder Diskussionen um Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verfallsdatum gibt: „Junge, wenn das Verfallsdatum erreicht ist, teilt der Joghurt dir das mit!“

Und so sehr sich Sarah Bosetti auch darum bemühte – „Ich möchte nicht, dass jemand gute Laune hat“ – das klappte nicht.

La Signora reißt alle mit – mit Abzählreimen

Gerburg Jahnke hatte zwar „ganz schlimm Feminismus“, aber das tut ja nicht weh. Interessant: Jahnkes Weinverkostung, weil sie als

Oberhausenerin „Zechensterben im Abgang“ herausschmeckte und einen Unterschied zwischen Weinen und Männern entdeckte: „Männer werden nicht besser, wenn sie lange liegen.“

La Signora riss am Ende alle von den Stühlen. Womit? Mit Abzählreimen! Erstaunlich, welch’ knisternde Erotik der Plumpsack, der rumgeht, entwickeln kann, wenn La Signora den in eine Lisa Stansfield-Melodie packt.

>>INFO

Knapp 4400 Zuschauer erlebten laut Veranstalter das 42. Comedy Arts Festival, das mit dem Gerburg Jahnke Special zu Ende ging. Finanziell sei das Festival eine Punktlandung gewesen, erklärte Bollwerk-Geschäftsführerin Wenke Seidel.

Das 43. Internationale Comedy Arts Festival Moers 2019 wird vom 12. bis zum 15. September in der Eventhalle über die Bühne gehen. Finanziell sei das Festival dank der Hauptsponsoren Sparkasse am Niederrhein, Stadt Moers sowie des neuen Förderers Enni gesichert. Die künstlerische Leitung hat dann Betti Ixkes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben