Verkehrsunfall

Auf der A40 bei Mülheim-Styrum fährt ein Pkw in die Böschung

Verkehrsunfall auf der A40 bei Mülheim-Styrum: Wie der Wagen in die Böschung geraten konnte, ist noch unklar.  

Verkehrsunfall auf der A40 bei Mülheim-Styrum: Wie der Wagen in die Böschung geraten konnte, ist noch unklar.  

Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim.  Auf der A 40 hinter der Abfahrt Mülheim-Styrum ist am Mittwochabend ein Auto in der Böschung gelandet. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der A40 in Höhe der Abfahrt Mülheim-Styrum ist am Mittwochabend, kurz vor 21 Uhr, ein Kleinwagen in die Böschung gefahren. Die Autobahn wurde einspurig gesperrt. Verletzte gab es nicht.

Die Feuerwehr wurde um 20.52 Uhr alarmiert. Der Hilfeleistungszug und Rettungskräfte rückten aus zur Unfallstelle, sie lag kurz hinter der Autobahnauffahrt Styrum in Richtung Duisburg. Dort war aus ungeklärter Ursache ein blauer Toyota Yaris von der Fahrbahn abgekommen und rechts im Böschungsbereich gelandet.

Fahrerin kam vorsichtshalber ins Krankenhaus

Die augenscheinlich unverletzte Fahrerin, die alleine im Auto gesessen hatte, wurde vorsichtshalber in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht. Die A40 in Fahrtrichtung Duisburg musste zeitweise einspurig gesperrt werden. Die Feuerwehr sicherte die Stelle ab und leuchtete sie aus, während die Autobahnpolizei den Unfall aufnahm. Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben