Kriminalität

Aufmerksame Angestellte verhinderte einen Trickbetrug

Die Polizei warnt davor, Fremde in die Wohnung zu lassen.

Foto: Schmalzgruber, Archiv

Die Polizei warnt davor, Fremde in die Wohnung zu lassen.

Mülheim.   Eine Kundin (78) wäre fast auf ein Gewinnversprechen hereingefallen. Die Polizei warnt vor immer wieder neuen Maschen der Täter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei warnt wieder verstärkt vor Tricktätern, die es vor allem auf Senioren abgesehen haben. Am Mittwoch und Donnerstag, wurden der Polizei fünf Fälle gemeldet, in denen Trickbetrüger Mülheimer Senioren und Seniorinnen betrügen wollten und dazu verschiedenen Maschen einsetzten, um Geld oder Schmuck zu erbeuten.

Die Betrüger gaben sich als (falsche) Polizeibeamte aus, waren angeblich Mitarbeiter der Telekom oder versuchten es mit der Lüge, eine hohe Gewinnsumme stehe ins Haus. Im Fall des angeblich gewonnenen Preises verhinderte die aufmerksame Mitarbeiterin eines Drogerie-Geschäftes Schlimmeres.

Mitarbeiterin wurde sofort misstrauisch

Der Angestellten fiel eine 78-jährige Kundin auf, die Gutscheinkarten für einen Internetshop erwerben wollte. Die Trickbetrüger hatten ihr weisgemacht, man werde die gekauften Gutscheinkarten dann später gegen den Gewinn austauschen. Die 29-jährige Verkäuferin sprach die Seniorin auf den für ihr Alter ungewöhnlichen Einkauf an. Als diese ihr dann von dem angekündigten Gewinn berichtete, wurde die Mitarbeiterin sofort misstrauisch und alarmierte die Polizei.

Im Fall des falschen Telekom-Mitarbeiters sucht die Polizei mit einer Täterbeschreibung nach dem unbekannten Mann. Der Täter klingelte bei einem Ehepaar an der Voßbeckstraße und gelangte mit seiner Geschichte auch in die Wohnung des älteren Paares, wo er versuchte, die Senioren abzulenken.

Ehemann (87) war aufmerksam

Der 87-jährige Ehemann war aber wachsam und ließ den Unbekannten nicht aus den Augen, so dass dieser ohne Beute schnell wieder verschwand. Der Gesuchte ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 185 cm groß und hat eine schlanke Statur. Er hat kurze dunkelbraune Haare. Er trug eine Brille und einen langen dunklen Mantel und sah insgesamt gepflegt aus.

Wer Hinweise zu dem Unbekannten geben kann oder etwas im Bereich der Voßbeckstraße beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik