Fahrzeugbrand

Auto ausgebrannt auf der A40 zwischen Kaiserberg und Styrum

Einen Feuerwehreinsatz gab es am späten Samstagabend auf der A 40 zwischen Duisburg und Mülheim.

Einen Feuerwehreinsatz gab es am späten Samstagabend auf der A 40 zwischen Duisburg und Mülheim.

Foto: Marcel Kusch / dpa picture alliance

Mülheim/Duisburg.  Auf der A40 zwischen Duisburg-Kaiserberg und Mülheim-Styrum ist am Samstagabend ein Auto ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein brennender Pkw hat am späten Samstagabend einen Feuerwehreinsatz auf der A 40 ausgelöst. Die Autobahn wurde in Richtung Essen vorübergehend gesperrt.

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Auto schon komplett in Flammen

Der Feuerwehr Mülheim wurde gegen 22.30 Uhr ein Fahrzeugbrand auf der A 40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Kaiserberg und Mülheim-Styrum gemeldet. Sofort rückte der Löschzug der Feuerwache Broich aus. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand der Wagen schon komplett in Flammen. Unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Verletzte gab es nicht.

Während des Einsatzes musste die A 40 in Fahrtrichtung Essen etwa eine halbe Stunde lang voll gesperrt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben