Polizei

Betrunkener Randalierer greift Polizisten in Mülheim an

Die Polizei verhaftet einen Mann - ein Einsatz in Mülheim artete am Sonntag in eine Schlägerei aus.

Die Polizei verhaftet einen Mann - ein Einsatz in Mülheim artete am Sonntag in eine Schlägerei aus.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services

Mülheim.  Ein offenbar völlig betrunkener Mann ist in Mülheim-Eppinghofen ausgerastet. Er begann eine Prügelei mit Polizisten und wurde dabei verletzt.

Mit einem Randalierer musste sich die Polizei am frühen Sonntagmorgen, 15. Dezember, herumschlagen. Anwohner meldeten um 6.20 Uhr nahe des neuen Kreisverkehrs an der Eppinghofer Straße/Bruchstraße, einen Mann, der laut herumschrie. Als Polizisten ihn überprüften und um seine Personalien baten, griff er sie an.

Wie die Polizei meldet, mussten die Beamten Faustschlägen des 38-Jährigen ausweichen und landeten ihrerseits einen gezielten Faustschlag, mit dem sie den Angriff kurzzeitig unterbrachen. Nur gemeinsam konnte der tretende und beißende Mann niedergerungen und gefesselt werden.

Polizei setzte Blutprobe mit körperlicher Gewalt durch

Ebenfalls mit körperlicher Gewalt wurde später die angeordnete Blutprobe durchgesetzt, die ein Polizeiarzt auf der Mülheimer Wache entnahm. Er untersuchte auch die Verletzungen des 38-jährigen Mülheimers und stellte die sogenannte „Gewahrsamsfähigkeit“ fest. Die Beamten blieben offenbar unverletzt.

Der Mann wurde nach Essen ins Polizeigewahrsam gebracht, wo er den dritten Adventssonntag zur Ausnüchterung verbringen muss. Ein Richter sollte noch am selben Tag den Vorgang prüfen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben