Stadtteile

Die Polizei sucht Zeugen für Motorradiebstahl

Die Polizei sucht Motorraddiebe.

Foto: Thomas Nitsche

Die Polizei sucht Motorraddiebe. Foto: Thomas Nitsche

Mülheim.   Am späten Dienstagabend gelang der Polizei eine Festnahme. Weitere Täter sind flüchtig. Polizei geht bei drei Fällen von Zusammenhängen aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beamte der Polizeiwache Mülheim nahmen am späten Dienstagabend gegen 23.20 Uhr einen Motorraddieb auf der Kuhlenstraße/Hornstraße fest. Ein Anwohner hatte dort Geräusche gehört und beobachtet, wie zwei Männer mehrmals einen kleinen Fußweg an der Schule an der Bruchstraße entlang liefen und dabei ein Motorrad schoben. Aufgrund der Täterbeschreibung konnte einer der Männer (26) später durch die Polizei festgenommen werden. Sein noch flüchtiger Komplize soll 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 m groß sein. Er ist schlank und war dunkel gekleidet.

Ein Täter ließ den Roller fallen

In Tatortnähe fand die Polizei das Aufbruchwerkzeug sowie das gestohlene Motorrad. Bereits eine halbe Stunde zuvor, gegen 22.46 Uhr am Dienstag, war einer Streifenwagenbesatzung auf der Konrad-Adenauer-Brücke ein an der Ampel wartender Motorroller mit zwei Personen aufgefallen. Als der Mitfahrer den Streifenwagen erblicke, stieg er langsam ab und ging in Richtung Ruhrpromenade davon. In Höhe Rheinische Straße sprang auch der Fahrer vom Roller ab, ließ ihn fallen und rannte weg. Er konnte den polizeilichen Verfolgern entkommen.

Der zurückgelassene Motorroller der Marke Piaggio war als gestohlen gemeldet; das Kennzeichen stammte von einem zuvor am Löhberg gestohlenen Motorrad. Die Polizei geht von einem möglichen Zusammenhang der drei Fälle aus und sucht Zeugen, die Beobachtungen zu den Vorfällen oder Angaben zu den flüchtigen Personen machen können unter 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik