Stadtteile

Grundwasser fließt aus dem Hang auf die Südstraße

rundwasser tritt aus dem Hang oberhalb der Mauer an der Südstraße  neben dem Verteilerkasten aus und fließt über die Straße in die Kanalisation.

rundwasser tritt aus dem Hang oberhalb der Mauer an der Südstraße neben dem Verteilerkasten aus und fließt über die Straße in die Kanalisation.

Foto: Bettina Kutzner

Mülheim  Anwohnerin fragt nach der Herkunft des Wasser. Stadt sieht keine Gefahr. Bei Turnhallen-Neubau soll das Problem technisch gelöst werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wasser, das zuweilen mit starkem Druck aus einer Mauer an der Südstraße, direkt neben einem Verteilerkasten, über Gehweg und Straße rinnt, besorgt eine Anwohnerin vom Kuhlendahl. Sie beobachtet das Bächlein seit einem halben Jahr, kam mit ihren Anfragen beim Wasserversorger RWW oder bei der Stadtverwaltung (MSS) aber bisher nicht weiter. „Da geht doch kubikmeterweise Wasser verloren“, sagt sie, und hat auch beobachtet, das der Fluss bei Regen stärker wird. Handelt es sich um einen unentdeckten Rohrbruch?

Kein Frischwasser geht verloren

Stadtsprecher Volker Wiebels erklärte auf Anfrage, dass kein Grund zur Besorgnis bestehe: „Es handelt sich hier um Hangwasser, also um Grundwasser. Es geht kein Frischwasser verloren.“ Warum das Wasser erst jetzt zutage tritt? Das Wasser suche sich eben seinen Weg, so Wiebels, der Hang sei auch ein Quellgebiet. Vor allem, wenn es reichlich geregnet habe, flösse mehr Wasser den Hang hinab. Das passe ja auch zu den Beobachtungen, die die aufmerksame Anwohnerin gemacht hat. Der städtische Immobilienservice ist informiert, so Wiebels und hat bereits mit Innogy besprochen, dass der Verteilerkasten demnächst versetzt wird.

Weitere Maßnahmen will die Stadt vorerst nicht ergreifen, weil sich auf dem Gelände in absehbarer Zeit eine Menge tun wird. „Hier wird ab 2019 die neue Turnhalle für die Luisenschule gebaut“, erinnert Stadtsprecher Volker Wiebels. Das Gymnasium bekommt als Sportschule NRW – einer von 16 Standorten im Land – eine neue Dreifachturnhalle, die direkt neben der Badmintonhalle entstehen soll.

Das Land fördert den Bau der neuen Turnhalle, um dem erhöhten Sportbedarf der Luisenschule Rechnung zu tragen. Im Zuge der Bauarbeiten für die Turnhalle soll das Problem mit dem Hangwasser dann technisch fachgerecht gelöst werden, kündigte Volker Wiebels an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik