Preisverleihung

Menschen machen’s möglich: Mülheimer Preisträger geehrt

Beim Sommerfest des Mülheimer Oberbürgermeisters Ulrich Scholten wurden die Preisträger der Aktion „Menschen machen’s möglich“ geehrt.

Beim Sommerfest des Mülheimer Oberbürgermeisters Ulrich Scholten wurden die Preisträger der Aktion „Menschen machen’s möglich“ geehrt.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Beim Sommerfest des Mülheimer Oberbürgermeisters sind die Preisträger von Menschen machen’s möglich ausgezeichnet worden. Das sind die Gewinner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie alle setzen sich für die gute Sache ein, haben sich das Wohl ihrer Mitmenschen zur Aufgabe gemacht: Zehn ehrenamtliche Projekte waren in diesem Jahr für die Auszeichnung „Menschen machen’s möglich“ nominiert. Am Mittwochabend hat Oberbürgermeister Ulrich Scholten bei seinem Sommerfest gemeinsam mit Franz-Josef Schulte, Geschäftsführer der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW), dem CBE und der WAZ die diesjährigen Preisträger geehrt.

Ersten drei Plätze bekommen 1000 Euro

Die ersten drei Auszeichnungen und damit 1000 Euro, gespendet von der RWW, haben gewonnen: Henny Reinke mit der Klosterbücherei Saarn, Heidemarie Haggert und Rosemarie Esser für die Wellcome-Engel sowie Britta Stalleicken für die Kurkonzerte an der Freilichtbühne.

Auch die anderen fünf Nominierten haben einen Anerkennungspreis erhalten – alle Beteiligten wurden von Oberbürgermeister Scholten kurz vorgestellt. „Vieles könnte ohne Ihren Einsatz nicht mehr stattfinden“, würdigte Franz-Josef Schulte die Ehrenamtler. „Sie helfen, Mülheim lebenswerter und liebenswerter zu machen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben