Feuerwehr

Mülheim: Brennender Schornstein qualmt heftig

Einen Schornsteinbrand löschte die Mülheimer Feuerwehr am Sonntagmorgen in Heißen.  

Einen Schornsteinbrand löschte die Mülheimer Feuerwehr am Sonntagmorgen in Heißen.  

Foto: Feuerwehr Mülheim

Einen Schornsteinbrand hat die Feuerwehr am Sonntagmorgen gelöscht. Rußablagerungen im Abzugsrohr eines Brikettofens waren der Grund fürs Feuer.

Mülheim. Die Berufsfeuerwehr Mülheim ist am Sonntagmorgen (29. März) zu einem Schornsteinbrand in die Straße Humboldthain gerufen worden.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die umliegenden Straßenzüge bereits wahrnehmbar verqualmt. Die Bewohner des betroffenen Reihenmittelhauses hatten dieses bereits verlassen und blieben unverletzt.

Bewohner bleiben unverletzt

Ein Trupp unter Atemschutz drang in das verrauchte Gebäude vor und konnte recht schnell die Ursache für die Rauchentwicklung finden: In dem Abzugsrohr eines Brikettofens waren Rußablagerungen in Brand geraten.

Der Schornsteinzug des Gebäudes wurde von den Einsatzkräften mittels Schornsteinfegerwerkzeug von Ruß- und Glutresten befreit. Nachdem der hinzugerufene Bezirksschornsteinfeger vor Ort eingetroffen war, konnte die Feuerwehr den Einsatz nach rund eineinhalb Stunden beenden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben