Feuerwehr

Dachstuhl an der Buggenbeck in Mülheim ausgebrannt

Am Donnerstagabend brannte es in einem leerstehenden Einfamilienhaus an der Buggenbeck. Die Brandursache muss die Polizei nun ermitteln.

Am Donnerstagabend brannte es in einem leerstehenden Einfamilienhaus an der Buggenbeck. Die Brandursache muss die Polizei nun ermitteln.

Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim.  Mülheims Feuerwehr hatte es am Donnerstagabend mit einem Dachstuhlbrand an der Buggenbeck zu tun. Die Löscharbeiten waren gegen 22 Uhr beendet.

An der Buggenbeck in Mülheim-Heißen ist am Donnerstagabend der Dachstuhl eines freistehenden Einfamilienhauses komplett ausgebrannt. Wie ein Feuerwehrsprecher berichtet, hatten Anwohner gegen 20 Uhr Alarm geschlagen, weil aus dem Dach Rauch aufstieg. Als die Feuerwehr eintraf, war das Feuer schon aus der Dachhaut geschlagen.

Da anfangs noch unklar war, ob sich noch Menschen in dem Haus aufhalten, durchsuchte ein Atemschutztrupp sofort das Gebäude. Zudem wurde parallel die Drehleiter für einen Löschangriff in Stellung gebracht. Noch während der Atemschutztrupp das Gebäude durchsuchte, kam es im Dachstuhlbereich zur Durchzündung und es schlugen Flammen aus dem Dach. Daraufhin musste die Personensuche aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass es sich um ein leerstehendes Gebäude handelte.

Brand wurde von innen und außen bekämpft

Durch den Löschangriff über die Drehleiter und im Innern konnten die Feuerwehrleute die Flammen anschließend schnell unter Kontrolle bringen. Neben den zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr wurden die Einsatzkräfte vor Ort von der Freiwilligen Feuerwehr aus Heißen unterstützt.

Während der etwa dreistündigen Einsatzdauer wurde die Einsatzstelle im Bereich Buggenbeck in beide Fahrtrichtungen durch die Polizei gesperrt. Der Einsatz dauerte bis etwa 22 Uhr – danach blieb nur eine Brandwache vor Ort, um gegebenenfalls letzte Glutnester zu löschen. Die Brandursache wird, sobald das Gebäude begehbar ist, durch die Polizei ermittelt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben