Handel

Musikhaus Hübner verkauft seit 85 Jahren Instrumente

Mit Gitarren kennt Raimund Müller sich sehr gut aus, er spielt selber seit 62 Jahren.

Mit Gitarren kennt Raimund Müller sich sehr gut aus, er spielt selber seit 62 Jahren.

Foto: Tamara Ramos

Mülheim.   Der Laden der Eheleute Müller ist eines der ältesten inhabergeführten Geschäfte in der City. Die Inhaber punkten mit persönlicher Beratung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Da gibt es keinen Zweifel: „Wer eine Gitarre kaufen will, der muss sie anschauen und anfassen können. Er muss prüfen, wie sie in der Hand liegt und ob er sich wohl mit ihr fühlt“, meint Raimund Müller vom Musikhaus Hübner an der Kaiserstraße. Das Instrument im Internet zu bestellen, sei deshalb keine Option. Er selbst ist Experte, zupft und schlägt seit 62 Jahren die Gitarrensaiten – und kann die Kunden daher umfassend persönlich beraten. Sein Laden war immer ein inhabergeführtes Geschäft, ist eines der wenigen verbliebenen in der Innenstadt – und eines der ältesten. Denn das Musikhaus Hübner gibt es bereits seit 85 Jahren.

Gerhard Hübner gründete es 1933, es war zeitweise an der Bahnstraße und an der Eppinghofer Straße beheimatet, seit 1964 aber befindet es sich an der Kaiserstraße. Raimund Müller, Musikalienhändler und Einzelhandelskaufmann aus Leverkusen übernahm es 1977. „Ein Bekannter hatte mich auf eine Anzeige aufmerksam gemacht, mit der Gerhard Hübner einen Nachfolger suchte.“

In den 80ern liefen die Geschäfte gut

Die Geschäfte liefen gut, in den 80ern vergrößerte man sich, mietete auch das Ladenlokal nebenan an. Neben seiner Frau Heidrun gab es zeitweise auch zwei, drei Mitarbeiter, man bildete außerdem auch aus. Parallel dazu existierte eine eigene Musikschule in Speldorf, von 1979 bis 2012. Doch: „Unsere wirtschaftliche Situation hat sich verändert, seit der Online-Handel immer stärker wurde“, sagt Heidrun Müller. Um sich am Markt zu halten, stieg man vor zehn Jahren selber in den Verkauf übers Internet ein, vertreibt über Amazon in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien. „Der Umschwung war wichtig, aber die Kunden am Computer zu bedienen, ist ein enormer Arbeitsaufwand“, haben die Müllers festgestellt.

Ihr Ladenlokal verkleinerten sie vor drei Jahren wieder, so viel Platz wie früher war nicht mehr nötig. „Wir haben aber noch ein Lager im Haus. Gitarren haben wir immer in verschiedenster Ausführung und von unterschiedlichen Herstellern vorrätig“, so Raimund Müller. Auch Blockflöten, Digital-Pianos, Ukulelen und einige ausgesuchte Blechblasinstrumente sind im Musikhaus ausgestellt. „Jedes andere Instrument können wir bestellen, vom digital-Piano über das Saxophon bis zur Posaune“, sagt der Inhaber. Zwar ist die Gitarre der meistverlangte Artikel, im Trend sind derzeit aber beispielsweise auch Ukulelen und Cajons (Sitztrommeln).

Die Kundschaft im Musikhaus ist bunt gemischt

Neben Instrumenten verkauft das Musikhaus auch Zubehör wie Notenständer, Schlagzeugstöcke, Klarinetten-Blätter, Saiten, Gurte oder Taschen und darüber hinaus Noten. „Bei den Noten sind wir breit aufgestellt, wir haben Noten für alle Instrumente – auch mit dazugehöriger CD“, erklärt Müller. Der Kunde könne ausgiebig nach Notenheften stöbern. Die Kundschaft im Musikhaus Hübner ist übrigens bunt gemischt, reicht vom Anfänger bis zum Profi. Was Raimund Müller besonders freut: „Es kommen jetzt auch wieder Leute zwischen 20 und 40 her, die die persönliche Beratung schätzen und sagen: Hier fühle ich mich wohl.“ Ein guter Grund, weiterzumachen – vielleicht bis zum nächsten Jubiläum.

>>> GESCHICHTE UND GEBURTSTAGSRABATT

In Mülheim gibt es aktuell noch zwei inhabergeführte Musikgeschäfte, beide befinden sich in der Innenstadt (Kaiserstraße/Bachstraße). Früher waren es mal sieben Läden, teilweise in den Stadtteilen ansässig. Das Musikhaus Hübner bietet noch bis 13. November einen Geburtstagsrabatt an. Infos: www.musikhaus-huebner.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben