Blutspende

Tag der Blutspende Mülheim: Veranstalter sind zufrieden

Beim Tag der Blutspende in Mülheim konnten Bürgerinnen und Bürger in der Westenergie Sporthalle Blut spenden. (Symbolbild)

Beim Tag der Blutspende in Mülheim konnten Bürgerinnen und Bürger in der Westenergie Sporthalle Blut spenden. (Symbolbild)

Foto: Sebastian Sternemann / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Der Mülheimer Tag der Blutspende endet mit einer durchwachsenen Bilanz: Zwar spendeten weniger Menschen als im Vorjahr, dafür mehr Erstspender.

Die Sparkasse Mülheim, das Deutsche Rote Kreuz und der Blutspendedienst West haben auch in diesem Jahr wieder zum Tag der Blutspende eingeladen. Von 9 bis 18 Uhr hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, in der Westenergie Sporthalle Gutes zu tun und Blut zu spenden.

„Wir freuen uns über die tolle Zusammenarbeit unseres Kreisverbandes mit dem Blutspendedienst und der Sparkasse“, so Nina Rasche, Kreisgeschäftsführerin des DRK in Mülheim. Auch Frank Hötzel, Pressesprecher der Sparkasse Mülheim, ist mit dem Verlauf der Aktion zufrieden: „Wir haben mit knapp 400 Spenderinnen und Spendern zwar die Vorjahreszahl nicht geknackt, es waren aber trotz der Urlaubszeit viele Leute da.“

Glücklicherweise habe das Wetter mitgespielt, alle Spenderinnen und Spender hätten die Blutabnahme gut vertragen. „Besonders freut uns, dass in diesem Jahr viele junge Menschen und auch Erstspenderinnen und Erstspender da waren.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Mülheim

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben