Toiletten beschädigt

Vandalismus-Schaden auf dem Friedhof in Mülheim-Heißen

Auf dem Friedhof in Heißen wurden die Toiletten beschädigt und bleiben nun geschlossen.

Auf dem Friedhof in Heißen wurden die Toiletten beschädigt und bleiben nun geschlossen.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Die Toiletten auf dem Friedhof in Mülheim-Heißen wurden beschädigt. Sie bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Wann repariert wird, ist offen.

Wegen Vandalismus ist die Toilette auf dem Friedhof in Heißen ab sofort geschlossen. Am Mittwoch stellten Mitarbeiter der Friedhofsabteilung fest, dass in massiver Weise die Toiletten beschädigt worden sind.

Der Hauptschaden ist auf den Damentoiletten entstanden. Hier wurden Handtuchspender angezündet, Toilettendeckel und Seifenspender sowie die Halterungen für die WC-Bürste beschädigt oder abgerissen. Türschlösser wurden beschädigt, ebenso die Scheiben der Eingangstüren. Zusätzlich gab es Schmierereien.

Toiletten auf Mülheimer Friedhof wurden bereits früher beschädigt

Es ist nicht das erste Mal, dass die Toiletten von Unbekannten beschädigt wurden. „Aber das geht weit über das uns bislang bekannte Maß hinaus“, sagte Stadtsprecher Volker Wiebels. „Aus Sicherheitsgründen und wegen der Verletzungsgefahr bleiben die Toiletten bis auf Weiteres geschlossen“, so Wiebels.

Wann eine Reparatur erfolgen könne, sei derzeit noch nicht absehbar. Die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Stadt unter 455 6700 oder bei der Bürgeragentur unter 455 1644 zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben