Benefizaktion

Weihnachten im Schuhkarton: In Mülheim wird wieder gesammelt

Schuhkartons mit Geschenken werden wieder für arme Kinder in Osteuropa oder Asien gesammelt. Die Ev. Freikirchliche Gemeinde an der Auerstraße in Mülheim nimmt sie an und leitet sie weiter.     

Schuhkartons mit Geschenken werden wieder für arme Kinder in Osteuropa oder Asien gesammelt. Die Ev. Freikirchliche Gemeinde an der Auerstraße in Mülheim nimmt sie an und leitet sie weiter.     

Foto: Wrobel Frank

Mülheim.  Mit einem Schuhkarton voller Geschenke kann man ein Kind in armen Länder erfreuen. Die Ev. Freikirchliche Gemeinde Mülheim sagt, wie es geht.

Unter dem Motto „#Jedes Kind zählt!“ lädt die Organisation Samaritan’s Purse e.V. wieder ein, mit einem liebevoll gepackten Schuhkarton ein Kind zu erfreuen, das in seinem Leben bisher kaum ein Geschenk bekommen hat.

Im letzten Jahr haben sich 396.276 Kinder über einen Schuhkarton aus dem deutschsprachigen Raum freuen dürfen. Die Evangelische Freikirchliche Gemeinde (EFG) an der Auerstraße 59 nimmt seit 20 Jahren an der Aktion teil, die Schuhkartons werden von Berlin aus nach Osteuropa und Zentralasien verschickt, wo sie von geschulten Verteilpartnern in örtlichen Kirchengemeinden an die Kinder verteilt werden – im Rahmen einer Weihnachtsfeier.

10 Euro können für den Transport gespendet werden

Die Gemeinde ruft alle Mülheimerinnen und Mülheimer dazu auf, ein Mädchen oder einen Jungen im Alter von 2 bis 4 Jahren, 5 bis 9 Jahren oder 10 bis 14 Jahren mit einem Kuscheltier, Kleidung, mit Schul- und Spielsachen sowie Süßigkeiten zu beschenken. Gebrauchte Dinge, Lebensmittel, angstauslösende Sachen oder Zerbrechliches gehören nicht in den Schuhkarton. Wer es ermöglichen kann, kann zusätzlich eine Geldspende von 10 Euro dazugeben (für die Transportkosten). Die Gemeinde stellt Spendenbescheinigungen aus.

Empfehlungen zum Packen gibt es unter die-samariter.org/einkaufsliste. Die EFG Auerstraße ist anerkannte Sammelstelle und nimmt die Päckchen an vom 8. bis 13. November und am 15. November, von 15 bis 18 Uhr, Auerstraße 59. Infos: Angelika Redmann 431130.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Mülheim

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben