Stadterneuerung

2022 entsteht die neue Aula an der Gesamtschule Osterfeld

Dieser Entwurf des Architekturbüros Gernot Schulz wird in Osterfeld verwirklicht.

Dieser Entwurf des Architekturbüros Gernot Schulz wird in Osterfeld verwirklicht.

Foto: OGM / PM

Oberhausen.  Was lange währt, soll endlich gut werden: Ab 2022 entsteht in Osterfeld der neue Multifunktionskomplex an der Gesamtschule.

Osterfeld wartet sehnsüchtig auf den Baustart für den neuen Multifunktionskomplex an der Gesamtschule. Stadtteilbibliothek, Jugendzentrum und eine schicke, zeitgemäße Aula sollen hier entstehen. 2022 soll das alles – nach vielen Verzögerungen – nun endlich konkret werden.

Seit August liegt der entsprechende Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf vor: Mit den rund 12,3 Millionen Euro Förderung und dem Eigenanteil der Stadt Oberhausen in Höhe von rund 3,1 Millionen Euro wird nach dem Abriss von Teilen der Gesamtschule Osterfeld an der Westfälischen Straße der Bau des neuen Gebäudekomplexes starten.

In den ersten Monaten des neuen Jahres 2022 sollen die Abrissbagger anrücken; bis Mitte 2024 soll der Multifunktionskomplex fertiggestellt sein. Das Projekt gilt als Herzstück der Osterfelder Stadtteilerneuerung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben