Regionalverkehr

Abellio-Züge zwischen Oberhausen und Arnheim fallen aus

Einfahrt eines Abellio-Zuges: In der kommenden Woche werden viele Pendler wieder mal auf Schienenersatzverkehr angewiesen sein.

Einfahrt eines Abellio-Zuges: In der kommenden Woche werden viele Pendler wieder mal auf Schienenersatzverkehr angewiesen sein.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Bis Monatsende gibt’s Einschränkungen auf der grenzüberschreitenden Linie. Ersatzbusse fahren als Lokal- und als Express-Linie.

Im Zeitraum von Samstag, 21. November (2 Uhr), bis Montag, 30. November, (5 Uhr), kommt es aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG zwischen Oberhausen Hauptbahnhof und Arnhem Centraal zu diversen Einschränkungen auf der Linie RE 19 von Abellio.

Von Samstag, 21. November, (2 Uhr), bis Montag, 23. November (5 Uhr), fallen die Züge der Linie RE 19 zwischen Oberhausen Hbf und Arnhem Centraal baustellenbedingt aus. Dafür verkehrt ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) auf zwei Linien: Die Busse der Lokallinie „L“ bedienen alle Halte zwischen Oberhausen Hbf und Emmerich. Die Busse der Expresslinie „E“ halten zwischen Oberhausen Hbf und Emmerich nur in Wesel, wo ein Umstieg auf die Züge der Linie RE 19a möglich ist. Zwischen Emmerich und Arnhem Centraal halten die Busse der Linie „E“ an allen Halten. In Emmerich ist ein Umstieg zwischen den SEV-Linien möglich. Die Busse halten in Oberhausen am Bahnhof Holten, Bussteig 1, am Bahnhof Sterkrade, Bussteig 7 und am Hauptbahnhof vor dem LVR-Industriemuseum.

Standard-Empfehlung: mehr Reisezeit einplanen

Im Zeitraum von Montag, 23. November, (5 Uhr), bis Montag, 30. November (5 Uhr), ist bei den Zügen der Linie RE 19 in Fahrtrichtung Arnhem Centraal zwischen Oberhausen-Sterkrade und Praest aufgrund der Bauarbeiten mit Verspätungen von bis zu 15 Minuten zu rechnen. Zwischen Emmerich und Arnhem Centraal gelten geänderte Fahrtzeiten.

Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit einzuplanen. Die aktuellen Fahrpläne sind online via abellio.de unter „Verkehrsmeldungen “ abrufbar. Fahrgäste können sich auch in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG informieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben