Landgericht

Angeklagter macht Reisekrankheit geltend

Das Landgericht und Amtsgericht am König-Heinrich-Platz in Duisburg-Mitte.

Foto: Stephan Eickershoff

Das Landgericht und Amtsgericht am König-Heinrich-Platz in Duisburg-Mitte.

OBERHAUSEN/DUISBURG.   Thüringer fehlt trotz Vorladung. Der 41-Jährige soll mit 48-jährigem Mittäter Firmen um 520 000 Euro geschädigt haben – auch in Oberhausen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Tonnen Nickel-Granulat lieferte ein Oberhausener Unternehmen im August 2014 an eine Metallhandelsfirma in Bayern. Doch auf der Rechnung blieb der Lieferant sitzen.

Der Firma entstand ein Schaden von 40 000 Euro. Nicht der einzige Fall: Durch insgesamt 14 ähnliche gelagerte Taten sollen zwei Männer, die sich jetzt vor dem Landgericht Duisburg verantworten sollen, bundesweit einen Schaden von 520 000 Euro angerichtet haben.

Zu Gesicht bekommen hat die 2. Große Strafkammer bislang aber nur einen 48-Jährigen. Der Mitangeklagte, der in Thüringen lebt, erschien gestern nicht zur Verhandlung. Bereits vor einer Woche hatte sich der 41-Jährige erst kurz vor dem Prozessauftakt gemeldet und per Fax geltend gemacht, er könne wegen einer Armverletzung nicht mit dem Auto fahren. Die Kammer hatte ihm klar gemacht, dass ihn das nicht an einer Zugfahrt hindere. Anderenfalls müsse er damit rechnen, mit einem Gefangenentransporter nach Duisburg gebracht zu werden.

Gestern trug der Mann weitere gesundheitliche Beschwerden vor: Eine extreme Form der Reisekrankheit, die Schwindelgefühle, Erbrechen und ohnmachtsähnliche Zustände zur Folge habe, mache ihm die Anreise unmöglich. Da seine Hausärztin keinen Weg sah, das so zu attestieren, erhob der Angeklagte eine seltene Forderung: Er stellte selbst den Antrag, vom zuständigen Amtsarzt untersucht zu werden.

Im Juni soll der Prozess neu starten. Kann der Amtsarzt die Diagnose nicht bestätigen, droht dem Angeklagten ein Aufenthalt in der Untersuchungshaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik