Attacke mit Stichwaffe

Nach Angriff in Oberhausen: Elfjähriges Kind schwer verletzt

In einem Mehrfamilienhaus in Oberhausen hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen.

In einem Mehrfamilienhaus in Oberhausen hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen.

Foto: WTV News

Oberhausen.  Ein Mann hat in Oberhausen mehrere Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen. Ein Kind und vier Frauen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

  • Mehrere Menschen sind in am Donnerstagabend in Oberhausen angegriffen und teils schwer verletzt worden, darunter ein elfjähriges Kind. Die Tat ereignete sich um 19 Uhr im Bereich der Arndtstraße. Die Polizei spricht von einem versuchten Mord .
  • Zudem geht die Polizei davon aus, dass der Angriff in Oberhausen einen familiären Hintergrund hat..
  • Vier Opfer des Angriffs in Oberhausen sind nach Angaben der Polizei in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort werden sie intensivmedizinisch betreut. Auch der Täter selbst sei verletzt worden.


Ein lautstarker Beziehungsstreit ist am Donnerstagabend in Oberhausen eskaliert. Dabei soll ein 36-Jähriger drei Menschen lebensgefährlich mit einer Stichwaffe verletzt haben, darunter seine Partnerin und deren elfjährige Tochter. Davon gehen die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen nach derzeitigem Kenntnisstand aus.

Nachbarn hatten am Donnerstag gegen 19 Uhr den Notruf der Oberhausener Polizei gewählt, um den Streit in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Arndtstraße zu melden. Als die Beamten eintrafen, war die Tat bereits geschehen: Die Einsatzkräfte fanden fünf Personen vor, drei von ihnen waren lebensgefährlich, zwei weitere leicht verletzt.

Mutter und Tochter schwer verletzt

Schwer verletzt wurden eine 38-jährige Frau und deren elfjährige Tochter sowie zwei offenbar unbeteiligte Nachbarinnen, 72 und 47 Jahre alt. Der mutmaßliche Täter und eine weitere Frau waren leicht verletzt. Die Polizei forderte umgehend Verstärkung und Notärzte an.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass eine familiäre Streitigkeit zu dem Drama führte. Der 36-jährige Lebensgefährte der schwer verletzten Frau ist dringend tatverdächtig und wurde noch am Donnerstagabend festgenommen. Am Freitag soll er einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Der Vorwurf: versuchter Mord. Ob er der Vater des schwer verletzten Kindes ist, ist bislang nicht bekannt.

Mordkommission hat Spuren gesichert

Noch in der Nacht hat eine Mordkommission die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Die Ermittlungen laufen. Die genauen Hintergründe der schlimmen Tat sind bislang noch nicht geklärt. Auch nähere Details zu der Stichwaffe sind noch nicht bekannt.

Zum Gesundheitszustand der Verletzten machte die zuständige Polizei in Essen am Freitag zunächst keine Angaben.

Der Einsatz an der Arndtstraße war erst kurz vor Mitternacht beendet. Die Polizeibeamten aus Oberhausen hatten Verstärkung aus Essen angefordert.

Weitere Nachrichten aus Oberhausen gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben