Straßenbeleuchtung

Anwohner tappen in Oberhausen-Lirich im Dunkeln

Die Energieversorgung Oberhausen (EVO) ist nach eigenen Angaben darauf angewiesen, dass Anwohner defekte Straßenlaternen melden.

Die Energieversorgung Oberhausen (EVO) ist nach eigenen Angaben darauf angewiesen, dass Anwohner defekte Straßenlaternen melden.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Eine Woche lang sind Straßenlaternen in der Katharinenstraße in Lirich dunkel geblieben. Dabei lag nur ein kleiner Fehler vor.

Manchmal sind es nur kleine Dinge, die eine große Wirkung haben: Seit einer Woche, so schildern es Anwohner, sind die städtischen Laternen in ihrer Katharinenstraße in Lirich ausgefallen.

Ulrich Bettenworth wundert sich über die lange Dauer der nächtlichen Dunkelheit in seiner Straße und hatte den Eindruck, er komme bei der Energieversorgung Oberhausen (EVO) mit seinen Anrufen nicht mehr weiter. „Ich habe von denen nichts mehr gehört. Neulich kam ich abends nach Hause, da fand ich noch nicht einmal mehr meinen Haustürschlüssel, so dunkel war es“, sagt Bettenworth.

Einen Probelauf gemacht

Was der engagierte Liricher Bürger nicht wusste: Schon vor seinem Anruf in der Redaktion um 13.45 Uhr am Freitagmittag waren die Techniker der EVO nach Auskunft des Unternehmens ausgerückt, um den Schaden zu analysieren – und am Ende sogar zu beheben. Denn nur eine Kleinigkeit war defekt: Ein FI-Schutzschalter an der Schaltstelle „Zum Eisenhammer“, eine besonders empfindliche Sicherung für Stromkreisläufe, funktionierte nicht mehr richtig. Nach Austausch dieser Sicherung werden die Laternen am heutigen Freitagabend wieder leuchten. „Unsere Kollegen vor Ort haben einen Probelauf gemacht“, heißt es aus der EVO-Zentrale.

Doch warum dauerte dies so lange? „Wir haben von dem Schaden erst am Donnerstagnachmittag gehört – und konnten deshalb erst heute eingreifen“, heißt es.

Meldungen über defekte Straßenlaternen möglich

Tatsächlich ist das Energie-Unternehmen darauf angewiesen, dass Anwohner den Schaden an Straßenlaternen melden (Telefon: 0208-835-0); die EVO hat keine Mannschaften, die ständig durchs Stadtgebiet fahren, um die Funktionstüchtigkeit der Lichtanlagen zu überprüfen. Die EVO bittet deshalb alle Bürger: „Wenn die Straßenlaternen ausfallen, bitte sofort bei uns anrufen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben