Hilfe in der Not

Caritasverband sucht Pflegeeltern für Stunden oder Tage

Der Pflegekinderdienst der Caritas sucht Pflegefamilien, die bereit sind, für Tage oder Stunden einzuspringen. Auf unserem Symbolbild ist die Pflegefamilie Bayram aus Oberhausen zu sehen.

Der Pflegekinderdienst der Caritas sucht Pflegefamilien, die bereit sind, für Tage oder Stunden einzuspringen. Auf unserem Symbolbild ist die Pflegefamilie Bayram aus Oberhausen zu sehen.

Foto: Michael Dahlke

Oberhausen.  Die Caritas Oberhausen installiert eine neue Form der Pflegefamilie: Entlastungseltern, die Kinder für wenige Stunden oder Tage aufnehmen.

Ein Pflegekind aufzunehmen geht mit großer Verantwortung einher, auf die Pflegefamilie kommen Herausforderungen zu. So manchen Interessierten mag dies abschrecken – zu groß sind oft die Vorbehalte. Ein Grund für den Pflegekinderdienst des Caritasverbandes Oberhausen mit dem städtischen Jugendamt eine neue Pflegeform zu entwickeln: die Entlastungsfamilie.

Sie soll der Herkunftsfamilie eine kurzzeitige Entlastung ermöglichen. „Gleichzeitig bietet sie die Chance, in die Rolle als Pflegefamilie hineinzuschnuppern und zu prüfen: „Kann ich das?“, ermutigt Jonathan Will, neuer Team-Leiter des Pflegekinderdienstes mögliche Interessenten. „Wir suchen dringend Familien, Singles, Lebensgemeinschaften oder gleichgeschlechtliche Paare, die Kinder stunden- und auch tageweise bei sich aufnehmen möchten.“

Der erste persönliche Kontakt erfolgt telefonisch

Diese punktuelle Hilfe würde Herkunftsfamilien eine Erleichterung bieten, um Probleme oder Überforderungen schneller in den Griff zu bekommen. Die Entlastungsfamilien werden bei ihrem Einsatz tatkräftig durch einen Ansprechpartner des Pflegekinderdienstes unterstützt. Ein erster persönlicher Kontakt, bei dem über die notwendigen Voraussetzungen und weitere Details dieser Hilfe informiert wird, erfolgt telefonisch.

Interessenten können sich dafür an den Pflegekinderdienst wenden: unter Telefon 0208 940440 oder per Mail unter pflegekinderdienst@caritas-oberhausen.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben