Corona-Pandemie

Corona: Ostertaschen in Osterfeld für bedürftige Menschen

In Osterfeld verteilen Caritas, Pfadfinder und die Kirchen über Ostern Tüten mit Lebensmittel an bedürftige Menschen, die von der Coronakrise besonders betroffen sind.

In Osterfeld verteilen Caritas, Pfadfinder und die Kirchen über Ostern Tüten mit Lebensmittel an bedürftige Menschen, die von der Coronakrise besonders betroffen sind.

Foto: Sina Schuldt / dpa

Oberhausen  Zusammenschluss aus Caritas, Pfadfindern und Kirchen stellt über Ostern Lebensmittel zur Verfügung, um bedürftigen Menschen zu helfen.

Von Karfreitag bis Ostermontag haben bedürftige Menschen die Möglichkeit, in Osterfeld ihre Lebensmittelvorräte aufzustocken. Möglich macht die Ostertaschen-Aktion während der Coronakrise ein Zusammenschluss aus der Caritas, den Pfadfindern sowie den beiden Kirchen vor Ort.

An der Kirche der evangelischen Auferstehungsgemeinde (Vestische Straße 86) und an der Schul- und Sozialkirche St. Jakobus (An St. Jakobus 1) stehen von Karfreitag bis Ostermontag in den Zeiträumen 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr Tische bereit. Auf diesen liegen dann Ostertaschen mit Lebensmitteln und Süßigkeiten, die sich Einzelpersonen und Familien, die von der aktuellen Coronakrise besonders getroffen werden, abholen können.

Caritas, Pfadfinder und Kirchen arbeiten zusammen

An der Aktion beteiligen sich Haupt- und Ehrenamtliche der evangelischen Auferstehungsgemeinde und der katholischen Kirchengemeinde St. Pankratius ebenso wie der DPSG Pfadfinderstamm Heinrich Seuse und die Caritas.

Weitere Nachrichten aus Oberhausen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben