Direktor erklärt im Kostüm die Geschichte

Die St. Antony-Hütte in Klosterhardt ist die älteste Eisenhütte im Revier: Einer, der die frühe Politik der Hütte bestimmt hat, war Gottlob Jacobi. Am Sonntag, 10. Dezember, 14.30 Uhr kehrt er an seine alte Wirkungsstätte mit spannenden Geschichten im Gepäck zurück. An zehn Stationen in der und um die St. Antony-Hütte erzählt der ehemalige Hüttendirektor und brillanter Techniker Gottlob Julius Jacobi die Geschichte der St. Antony-Hütte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die St. Antony-Hütte in Klosterhardt ist die älteste Eisenhütte im Revier: Einer, der die frühe Politik der Hütte bestimmt hat, war Gottlob Jacobi. Am Sonntag, 10. Dezember, 14.30 Uhr kehrt er an seine alte Wirkungsstätte mit spannenden Geschichten im Gepäck zurück. An zehn Stationen in der und um die St. Antony-Hütte erzählt der ehemalige Hüttendirektor und brillanter Techniker Gottlob Julius Jacobi die Geschichte der St. Antony-Hütte.

Dabei nimmt der Darsteller des Hüttendirektors seine Gäste mit in seine Zeit und berichtet von Hindernissen, die die Gründung der St. Antony-Hütte begleiteten. Er erzählt von den Vorteilen des Standortes der Hütte am Elpenbach und von den politischen Verhältnissen im damaligen „Dreiländereck“. Gottlob Julius Jacobi hat die politische Brisanz des Standortes am eigenen Leibe zu spüren bekommen, als er in der Festung von Wesel in Gewahrsam genommen wurde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik