Sommerzirkus

Ferienfreude: Magie, Tanz und Rola-Bola im „Summer Circus“

Stolze junge Artistinnen und Artisten im Sommerzirkus.

Stolze junge Artistinnen und Artisten im Sommerzirkus.

Foto: Carina Brühl / Ev. Jugend Oberhausen

Oberhausen.  Auch die zweite Aktionswoche machten den jungen Artisten einen Riesenspaß. Bald ist die Show auf YouTube zu sehen.

Manege frei! Die evangelische Jugend Oberhausen lud auch in der zweiten Ferienwoche die Kinder in den „Summer Circus“ ein.

Nach der von den Ferienkindern bereits rege besuchten Auftaktwoche gab es nun neue Akzente: Im Jugendtreff Pauluskirche der Ev. Emmauskirchengemeinde tauchte die erste Kindergruppe in die magische Welt des Zauberns ein. Mit dem Zirkuspädagogen Richard Scholl vom Zirkus Zipfel lernten die Kinder verschiedenen Zaubertricks. Die zweite Kindergruppe übte Tanzschritte und Akrobatik mit der tanzbegeisterten Ehrenamtlerin Sarah Laufenburg.

Der Jugendkeller Nohlstraße der Ev. Christuskirchengemeinde war bereits in der letzten Woche mit zwölf Mädchen und Jungen gestartet. Zunächst standen Einradfahren und Teller-Jonglage auf dem Programm. In dieser Woche besuchte auch hier Richard Scholl die Kinder und brachte Ihnen Rola-Bola bei – das Balancieren auf einem Brett und zylinderförmigen Rohr. Auch in diese Woche durften alle jungen Artistinnen und Artisten das Erlernte in der Manege vorführen. Richard Scholl baute einen Manegenteppich und einen Bühnenvorhang auf.

Beim Betreten des Summer Circus in der Pauluskirche lag sozusagen Lampenfieber in der Luft. Die Tanzgruppe lief aufgeregt hin und her und holten sich letzte Tipps von der Tanztrainerin ab. Die jungen Zauberkünstler warteten hinter dem Vorhang auf ihren Auftritt. Einige Eltern können es nicht bis zur Videopremiere im August abwarten. So musste Jugendleiterin Daniela Heimlich, entsprechend der Corona-Hygienevorschriften, einige versetze Stühle für das Live-Publikum aufbauen.

Magische Auftritte

Der Zirkusauftritt bestand aus einem schnellen Tanz mit Akrobatik, der zum Mitklatschen einlud. Das große Tanzfinale zierte eine Menschenpyramide. Der magische Auftritt versetzte alle ins Staunen mit dem Verschwindenlassen von Tüchern, Herbeizaubern von Blumen und vielen optischen Illusionen.

Im Jugendkeller der Ev. Christuskirchengemeinde fand schließlich zu dröhnender Technomusik ein buntes Programm aus viel Balance und Akrobatik statt. Kinder auf großen Einrädern und kleinen Fahrrädern sausten durch die Manege. Hier fehlte aus Platzmangel das große Publikum.

Mediale Aufbereitung

Wegen Corona und der Hygienevorschriften werden alle Zirkusauftritte per Video festgehalten, zu einem Video zusammengeschnitten und ab dem 7. August auf dem YouTube-Kanal der Ev. Jugend Oberhausen zu sehen sein. Diese mediale Aufbereitung erfolgt durch die „Summer Circus Medigruppe“, die aus fünf jungen Menschen von 11 bis 15 Jahren besteht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben