Löscheinsatz

Feuerwehr Oberhausen löscht Brand in ehemaliger Hauptschule

Feuerwehreinsatz an der Elpenbachstraße: Die Einsatzkräfte hatten die Flammen schnell unter Kontrolle.

Feuerwehreinsatz an der Elpenbachstraße: Die Einsatzkräfte hatten die Flammen schnell unter Kontrolle.

Foto: ANC-News

Oberhausen.  Löscheinsatz im Stadtnorden: 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen rücken zur Elpenbachstraße aus – Flammen an der ehemaligen Hauptschule.

Die Feuerwehr Oberhausen ist derzeit an der Elpenbachstraße im Stadtteil Tackenberg im Einsatz. Dort ist es zu einem Feuer in einem Anbau im Erdgeschoss der ehemaligen Albert-Schweitzer-Hauptschule gekommen, die seit mehreren Jahren leersteht.

Von der Feuerwache 2 in Sterkrade ist ein Löschzug mit rund 20 Wehrkräften zum Einsatzort geeilt. Mittlerweile ist das Feuer laut Feuerwehrsprecher Jörg Preußner bereits unter Kontrolle. Dort sei Unrat und Abfall in Brand geraten; Verletzte habe es zum Glück nicht gegeben.

Feuer schon im September 2019

Die Kripo wird nun die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernehmen. Bereits im September 2019 hatte es an der ehemaligen Schule gebrannt. Damals schlugen die Flammen über eine Front von ca. 15 Metern aus den Fenstern des 2. Obergeschosses. Die Feuerwehr hatte auch im Herbst 2019 den Brand schnell unter Kontrolle bringen können.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben